Schlagwort-Archive: ungekürztes Hörbuch

Ausgehört: Strafe von Paula Polanski, Håkan Nesser

51hZyzvAi3L._SL300_Erste Worte: Am fünften September erhält der Schriftsteller Max Schmeling einen Brief in einem Brief seines Verlags.

Das kommt gelegentlich vor. Meistens handelt es sich um irgendwen aus Österreich oder Spanien, der ihn um ein Autogramm bitten möchte, oder um jemanden, der sein letztes Buch gelesen und auf Seite 255 eine Ungenauigkeit entdeckt haben will.

Handgeschrieben. Auch das ist nicht weiter ungewöhnlich, Menschen, die in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts geboren wurden, sind es aus ihrer Schulzeit häufig noch so gewöhnt.

Kurzinfo: Auch wenn du sie bislang verdrängt hast: Die Vergangenheit holt dich ein.

Der berühmte Autor Max Schmeling erhält einen Brief von Tibor Schittkowski, einem Freund, den er seit 40 Jahren nicht mehr gesehen hat. Dieser liegt im Sterben und benötigt Max‘ Hilfe und weil er Tibor noch aus Schulzeiten einen Gefallen schuldet, lässt er sich darauf ein. Er reist zurück in seine Heimatstadt und erhält von Tibor einen Auftrag – doch worin dieser besteht, bleibt zunächst im Dunkeln. Max gerät nach und nach in eine Geschichte, in der seine eigene Rolle immer unklarer wird.

„STRAFE“ ist ein geheimnisvoller Roman, in dem nichts ist, wie es scheint und in dem sich die Auflösung der Geschichte als ihr Ausgangspunkt entpuppt…

©2014 / 2014 / 2015 Paula Polanski / Håkan Nesser / btb Verlag (P)2015 Der Hörverlag

MEINE Meinung:

Es gibt Bücher deren Story noch lange nachwirken. Sei es der Schreibstil welcher begeistert, sei es der Inhalt – das Thema – die Idee zur Umsetzung etc etc. Ja, das kennt sicherlich jeder.

Jetzt allerdings wirkt ein Hörbuch aussergewöhnlich lange auf mich ein und nach.  Hat es mir jetzt gefallen oder soll ich es kopfschüttelnd belächeln?

Ok, hilft ja nix – ich denke weiter, diesmal hier darüber nach:

Hakan Nesser und ich – ja, das war schon oft etwas schwierig – oh oh ich höre da ein lautes Raunen aus der Krimifanecke. Verzeiht, es ist wie es ist.

Nesser neigt dazu, mich sehr schnell zu langweilen, sprich in seinen Storys fehlt mir ab und an der nötige Pepp, die packende Spannung, das Gefühl unbedingt weiterhören zu müssen – kurz seine Hörbücher dauern bei mir doppelt so lang – auch überfiel mich durchaus auch schon der plötzlich auftretende Jahrhunderschlaf beim lauschen. Ich weiss ich stosse auf Unverständniss und ich sehe schon das Kopfschütteln. Sei es drum – ich habe alle Bücher von ihm zu Ende gehört und letztendlich gefielen sie mir ja auch – ruhige, entspannte Krimis eben.

„Die Strafe“ beginnt wie ich es von Nesser gewohnt war und bin, ruhig und entspannt – eine Erzählung, weit weg vom Krimi und Spannung. Langsam schlendert man so durch das Hörbuch und fragt sich ab und an, also oft und regelmässig, wohin der gute Nesser mit dieser Story wohl hin will. Das ist im Grunde die einzige Spannung die sich konstant durch das kurze Büchlein zieht.

Das Hörbuch wird von zwei Sprechern vorgetragen – Dietmar Bär beginnt und nach ca 4 Stunden übernimmt Katja Riemann das Ruder und genau hier fängt es an interessant zu werden. Hier beginnt der Kreis der Rätsel sich zu schließen und die Auflösung ist zum greifen nah. Das Tempo wird schneller und als mir dann bestätigt wurde was ich mir bereits seit geraumer Zeit, versteckt im Hinterkopf gedacht habe war ich irgendwie ein klein wenig enttäuscht – obwohl es doch auch sehr genial war.

Ihr merkt ich bin unschlüssig – von genial bis einfacher Erzählung schwanke ich nun hin und her.

Ich würde sagen es ist auf alle Fälle hörenswert, ja das schon.

Es ist eher eine Erzählung als ein Krimi, erwähnte ich bereits ich weiss.

Die beiden Sprecher sind top – hier vergebe ich gerne sichere 4-5 Punkte.

Die Idee der Story gefällt mir auch – dafür 4 Punkte.

Die Umsetzung, der Schreibstil, die Erzählgeschwindigkeit – ja die bringen mich ins schwanken, ins grübeln – was wäre wenn es temporeicher, wenn es spannender geschrieben wäre – hm ja, dann wäre es kein Nesser mehr…… aber vielleicht ein Krimi…….

Fazit: Hörenswert. Jawohl hörenswert. Sei`s drum! Wer Nesser liebt, der freut sich über diese kurze Geschichte und der Rest wird einfach gut unterhalten und kann ein paar Stündchen entspannen und einer genialen Erzählung a la Nesser lauschen…. und danach stundenlang grübeln……..

 

Ausgehört: Vom anderen Ende der Welt – Liv Winterberg @ audiblede

Erste Worte:

Prolog – »Schau genau hin! Siehst du die durchscheinende Haut, die aufgestellten Härchen, die Seitenrippen und das Geäst der Äderchen? Konzentriere dich, bevor du Hand anlegst, denn sollte deine Entscheidung die falsche sein, wirst du ein weiteres Opfer bringen müssen. «

Liv Winterberg - Vom anderen Ende der WeltKurzbeschreibung via audible.de: England, spätes 18. Jahrhundert: Mary Linley hat nach dem Tod ihres Vaters nur ein Ziel. Sie will es ihm gleichtun und als Botanikerin die weite Welt erforschen. Doch ihre Tante hat andere Pläne. Mary soll heiraten und eine anständige Ehefrau werden.

Als Frau bleibt ihr die Forschung und die Seefahrt verwehrt! Und so wird aus Mary Linley Marc Middleton. Sie heuert als Zeichner auf der „Sailing Queen“ an. Als Mann – so ihre Hoffnung – will sie an das andere Ende der Welt reisen.

Neben der ersehnten Arbeit als Botanikerin trifft sie jedoch auch auf das Abenteuer Leben, lernt die Liebe, aber auch die unbarmherzige Gewalt der Natur kennen. Wie weit wird Mary gehen, um Ihren Traum zu verwirklichen?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2011 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG (P)2013 Audible GmbH

Meine Meinung:

Mary Linley Tochter aus gutem Hause, erfährt bereits in jungen Jahren durch ihren weltoffenem Vater eine umfangreiche Ausbildung zur Botanikerin. Der Vater, tätig als Arzt nimmt sie bereits in Kindstagen zu den Untersuchungen seiner Patienten mit.

Als dieser jedoch von einer seiner Weltreisen nicht mehr zurückkehrt, übernimmt fortan Mrs. Fincher, die Schwester des Verstorbenen, Marys Aufsicht. Oberstes Ziel der Tante ist es, so schnell als irgendwie möglich Marys Vermählung in die Wege zu leiten – Mary jedoch hat, verständlicherweise ganz andere Pläne.

Der einzige Weg einer arrangierten Vermählung zu entkommen ist in ihren Augen die Flucht nach vorne – genauer gesagt die Flucht auf ein Forschungsschiff!

Es gilt lediglich zwei kleine Problemchen zu lösen. Probleme die zur damaligen Zeit eher mit einem ungeheuerlichen bzw. einem fast unmöglichem Unterfangen zu vergleichen sind…. Nichts des zu Trotz, entflieht sie aus der Obhut ihrer Tante und schafft es tatsächlich, als Mann verkleidet, auf dem Expeditionsschiff „Shilling Queen“ anzuheuern.

Wie es sich richtig vermuten lässt, ist dieser Roman ein einziges Abenteuer. Man spürt förmlich den Wind, das Salzwasser und den Meeresgeruch! Die Schiffsmannschaft wird mit der Zeit immer vertrauter und als Hörer taucht man hier voll und ganz in deren unterschiedlichen Freuden und Leiden ein.

Schnell wachsen einem die verschiedenen Protagonisten ans Herz. Kapitän Taylor, Kyle Bennetter und dessen beiden Söhne Nat & Seth, Doc Havenport, Peacock, der Schiffskoch Smutje Henry, Segelmacher John werden allem in allem wundervoll von Liv Winterberg beschrieben und dadurch bildlich im Kopf zum Leben erweckt. Auf Tahiti lässt uns die Autorin weitern wunderbaren Menschen wie Owahiri, Revanui und deren gemeinsamen Sohn Tupaia, begegnen.

Fazit: Ein schöner „Abenteuerroman“ in dem Freundschaften, Liebe, Dramen, Tod und das Aufbäumen gegen die damalige Gesellschaft eine große Rolle spielen. Gelungenes, anregendes Erstlingswerk von Liv Winterberg! Anschaulich, teilweise dramatisch, abwechslungsreich und die nötige Portion Herz Schmerz wurden hier von Liv Winterberg bestens geschildert. Sprecherin Gabriele Blum, mir bis dato unbekannt, sprach die Geschichte sehr gut! Gerne mehr von ihr!

Ich vergebe diesem Hörbuch 4/5 Punkten. Sprecherin Gabriele Blum erhält ebenfalls 4/5 Punkten!

Warnung: Das Fernweh meldet sich bei diesem Seefahrerroman natürlich ständig und stetig!

Autor: Liv Winterberg Sprecherin: Gabriele Blum Spielzeit:11 Std. 58 Min. (ungekürzt)

20130708-125924.jpg

Ausgehört: Das Kuckucksei (Kate Brannigan 5) von Val McDermid

Erste Worte: Am Tag, als Richards Todesanzeige im Manchester Evening Chronicle erschien, wußte ich, dass ich es nicht länger aufschieben konnte, Ordnung in das Durcheinander zu bringen.

Kuckucksei Val McDermidKurzbeschreibung laut AudibleIn Manchesters Clubszene kennt sich die abgebrühte Kate Brannigan bestens aus. Aber in der Fertilisationsforschung? Von ihrer besten Freundin Alexis lässt Kate sich überreden, den Tod der Ärztin aufzuklären, der Alexis ihre Schwangerschaft zu verdanken hat – und stößt dabei auf illegale Machenschaften…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2010 Droemersche Verlagsanstalt (P)2013 Audible GmbH

Spieldauer: 08 Std. 54 Min. (ungekürzt)

SprecherinTanja Geke

Hörprobe Meine Meinung: 

Der fünfte Teil aus der Kate Brannigan Serie von Autorin Val McDermid, ein unterhaltsamer und zugleich interessanter Kriminalroman welcher aufmerksam auf so manches illegales Thema macht.

Wie bisher in jedem Teil spielen Kate’s Freunde, wie auch in dieser Geschichte eine große Rolle. Zu einem wird sie von Richard gebeten die Mandantschaft einer jungen, aufstrebenden Band im Kampf gegen die Plakatmafia zu übernehmen. Zum zweiten taucht Alexis auf und verkündet voller Stolz die Schwangerschaft ihrer Lebensgefährtin. Im Grunde ein Ereignis welches gefeierten werden sollte – wäre da nicht eine tote Ärztin und illegale Tätigkeiten in der Fertilisation Forschung. Neben der Überführung zweier Trickdiebe muss sich Kate zusätzlich noch mit etwaigen Zukunftsplänen beruflicher Art herumquälen.

Alles in allem ein vielschichtiger und interessanter, klassischer Kriminalroman. Kate Brannigan begeistert mit ihrer gewohnt und bereits in vorherigen Rezis erwähnten motzigen Art. Kate’s Sprüche laden auch in diesem Teil herzlich zu lang anhaltenden Lachkrämpfen ein.

Sprecherin Tanja Geke ist für meine Ohren mittlerweile die Idealbesetzung für dieser Serie!

Fazit: Unterhaltungswert 100%. Thematik sehr interessant, Spannungsbogen gleichbleibend hoch. Kurzweiliges Hörbuch welches in einem Rutsch gehört werden kann und zusätzlich die richtige Portion Humor mit sich trägt.

Punkte 4/5. Sprecherin Tanja Geke 5/5!