Ausgehört: Linda Castillo – Tödliche Wut (Kate Burkholder 4)

Erste Worte: 

Becca hatte schon als Kind gewusst, dass ihr Leben einmal tragisch enden würde. Warum ihr das bereits so früh klar war und welches Schicksal sie erwartet, konnte sie nicht sagen. Doch sie glaubte an Vorsehung, und so war es keine Überraschung, als sie erkannte, dass sie auch jung sterben würde.

Mit sieben Jahren hatte sie ihre Mamm über den Tod ausgefragt. Wenn ein Mensch stirbt, hatte diese erklärt, kommt er zu Gott in den Himmel. Die Antwort gefiel Becca und spendete ihr großen Trost.

Kurzinhalt via audible: Sadie Miller wird vermisst, ein aufmüpfiger Amisch-Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt, verbittet sich aber jede Einmischung von außen. Als Kate Tödliche Wut (Kate Burkholder 4)Burkholder, die Spezialistin für Amisch-Delikte, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn das Szenario ist nicht neu, mehrere Mädchen der Glaubensgemeinschaft sind in der Vergangenheit spurlos verschwunden. Hat die Gemeinde etwas zu verbergen? Stecken perverse Amisch-Hasser hinter allem? Oder gibt es eine viel harmlosere Erklärung? Scheinbar nicht, denn schließlich findet sich Sadies Tasche – in einer riesigen Blutlache.

©2013 Fischer Taschenbuch Verlag, einem Unternehmen der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Die amerikanische Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel „Gone Missing“ bei St. Martin’s Press LLC, New York, N.Y. 2012 by Linda Castillo (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin

Autor: Linda Castillo Gesprochen von: Tanja Geke

Spieldauer09 Std. 50 Min.  SerieKate Burkholder, Teil 4 

ungekürzt Hörbuch

Meine Meinung: 

Auf Utes HB Seite entdeckte ich Ihre neueste Hörbuchbesprechung zu Linda Castillo`s »Tödlicher Wut«, aus der Kate Burkholder Serie.

Teil VIER wunderte ich mich, hatte ich nicht vor kurzem Teil FÜNF begeistert gehört? Um was ging es noch mal in Teil VIER? Ich war verwirrt, sagte mir die Inhaltsangabe doch rein gar nichts. Hatte ich tatsächlich Teil FÜNF ausgehört und Teil VIER übersprungen?

Wie dem auch sei – ich hatte keinerlei Erinnerung an den vierten Teil von Linda Castillo. Dies musste auf dem Schlag geändert werden: Das Hörbuch befand sich überraschenderweise bereits in meiner audible Bibliothek (soviel zur Hörbuchgier – kaufen, kaufen und dann vergessen zu hören…) – los ging`s.

Kate Burkholder wird diesmal an der Seite von Tomasetti und dem BCI als Beraterin im Hinblick auf dem Verschwinden einiger Jugendlicher aus der Amisch-Gemeinde,  zu Rate gezogen. Die Ermittlungsarbeiten gestallten sich (erwartungsgemäß) eher schwierig, vergebens hoffen sie auf Unterstützung der strengen Glaubensgemeinschaft. Das Team um Kate Burkholder steht somit regelmäßig und hilflos vor einer großen Wand des Schweigens. Die Spannung baut sich dadurch langsam und beständig auf.

Kate Burkholder wirkte aufgrund der Erzählform (Ich-Form) in diesem Teil persönlicher und gefühlvoller. Ihr gesamtes Team wirkt sympathisch und zuverlässig. Zum Showdown wird es noch einmal richtig spannend, die letzte Hörstunde eilt wie im Flug dahin und der Schluss, ja der Schluss hat mich richtig überrascht.

Fazit: Ein großartiger, spannungsvoller vierter Teil. Schnell und kurzweilig zu hören. Charaktere und jeweilige Beschreibungen sind top und kommen glaubwürdig rüber.

Die Story nimmt stetig an Spannung auf und überrascht mit einem interessanten Schluss. Deutliche HÖREMPFEHLUNG.

SPRECHER UND STORY VERGEBE ICH KLARE 4 PUNKTE.

Persönlicher Dank geht an @Pingu1000 für die Erinnerung an Teil VIER der Serie.

 

Advertisements

Ausgehört: Eisiges Geheimnis von Karin Salvalaggio

 

Eisiges GeheimnisErste Worte:

„Er hat ihr wehgetan, sie blutet.“

Das Telefon am Ohr, trat Grace aus dem trüben Licht, das durch die Küchenfenster fiel. Sie drückte sich an die Kühlschranktür, wo die Familienfotos hingen. Die umgeknickten Ecken bohrten sich ihr in den Rücken.

„Grace Adams“, sagte sie in die knisternde Leere und wickelte sich die Telefonschnur um die Finger. „153 Summit Road.“

Kurzinfo:

Ein eiskalter Wintermorgen im verlassenen Norden Montanas. Blutüberströmt bricht eine Frau vor dem Haus von Grace zusammen. Beim Versuch, sie zu retten, erkennt Grace in der Toten ihre vor vielen Jahren spurlos verschwundene Mutter. Macy Greeley, die hochschwangere Polizistin, die in der Vergangenheit vergeblich versucht hatte, Graces‘ Mutter aufzuspüren, übernimmt den Fall. Doch Grace ist ihr zunächst keine große Hilfe. Die junge Frau verhält sich merkwürdig abwesend, bis auch sie in Gefahr gerät und die beiden dem Mörder immer näher kommen.

©2014 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin. Aus dem Englischen von Susanne Gabriel (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Autor: Karin Salvalaggio Gesprochen von: Nicole Engeln Spieldauer: 09 Std. 41 Min.

Format: ungekürzt

Eine Hörprobe ist direkt auf der audible Seite zu finden.

Meine Meinung:

Gleich zu Anfang wird der Hörer Zeuge eines Mordes. Die 17 jährige Grace alarmierte die Polizei und wird unfreiwillig Zeuge der Tat. Wie sich zum Entsetzen des Teenagers schnell herrausstellte, handelt es sich bei der Ermordeten um ihre eignene Mutter welche vor 11 Jahren auf mysteriöse Art und Weise verschwand.

Macy Greeley, die ermittelnde Polizistin reist auf Geheiss ihres Vorgesetzten, hochschwanger in die Kleinstadt nahe der kanadischen Grenze. War sie es schließlich auch, die vor 11 Jahren im Fall des Verschwindens ermittelte.

Der Anfang gestaltete sich höchstspannend und fesselnd, der Thriller versprach dadurch einiges an Unterhaltung. Leider hielt der Thriller den anfänglichen Erwartungen nicht stand. Viele kleine Ereignisse nehmen die Lust am zuhören und oft verliert sich die Geschichte in Kleinigkeiten, Affären und Taten der Kleinstadtbewohner. Die Spannung verschwindet im Mittelteil für meinen Geschmack gänzlich und gleicht eher einem Unterhaltungsroman.

Das Ende ist dennoch schlüssig und zweifelsohne gut durch dacht. Die Hauptprotagonistin, sprich die Ermittlerin wirkte sehr sympathisch und rettet dadurch die ein oder andere Hörzeit über die Runden zu bringen.

Fazit: Ein netter, unterhaltsamer und leider eher flacher Auftakt- Thriller, welcher ab und an eher einer Kleinstadt Erzählung gleicht. Ich hoffe sehr der nächste Band gewinnt deutlich an Fahrt und hält den Spannungsbogen konstant oben.

Sprecherin Nicole Engeln ist eine sehr gute Wahl, gerne höre ich sie wieder.

 Ich vergebe hier 3 Sterne für die Story und 4 für die Sprecherin.

Ausgehört: Der Hof von Simon Beckett

Erste Worte:

Der Wagen fährt auf den letzten Tropfen. Seit Stunden keine Tankstelle, und die Tankanzeige ist tief in den roten Bereich gerutscht. Ich muss von der Straße runter, aber die Felder erstrecken sich endlos zu beiden Seiten und zwingen mich, immer weiter geradeaus zu fahren, bis der Motor den Geist aufgibt.

Der Hof von Simon BeckettKurzbeschreibung via audible.de : Auf der Flucht vor der Vergangenheit strandet der Engländer Sean auf einem einsamen Hof in Frankreich. Es ist brütend heiß, die Schweine wühlen im Dreck. Nur widerwillig duldet man den Fremden, denn die Bewohner des alten Gemäuers haben etwas zu verbergen – etwas, das man besser für immer ruhen lässt…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird  exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich. 

©2014 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2014 Argon Verlag GmbH, Berlin

AutorSimon Beckett SprecherJohannes Steck

Spieldauer: 10 Std. 37 Min

Erscheinungsjahr: 2014 im Argon Verlag

Meine Meinung: Ein neuer Simon Beckett Thriller befand sich bereits wenige Minuten nach Hörbuch Veröffentlichung in meiner Bibliothek. Zugegeben, den Wunsch nach einem neuen David Hunter Thriller schien nach Lesung der Inhaltsangabe für weitere Monate nach hinten geschoben worden zu sein – nichts des zu trotz war ich gespannt auf das neueste Thriller Werk.

Ruhig, in entspannter Erzählform ging es los. Hauptprotagonist Sean war im ländlichen Frankreich unterwegs. Es versprach spannend zu werden, zumal Sean allem Anschein nach auf der Flucht vor der Polizei war, sprich etwas zu verbergen hatte.  Als er dann noch unmittelbar nachdem er sich vor einer Polizeistreife versteckte in eine Tierfalle trat, war ich der Meinung es wird eine äußerst spannende und geheimnisvolle Story.

Tja und dann passierte es – NICHTS.

Es plätscherte stetig vor sich hin. Die Familie auf dem Hof ist zugegeben seltsam, teilweise gar durchgeknallt und die liebe lange Zeit habe ich (entspannt – und oder gar gelangweilt) auf den Knall gewartet. Alles trat auf, vom kauzigen Knecht, versteckte Statuen im Wald, bis hin zum wütenden und blutrünstigen Eber – alles wunderbare Ideen, die geradezu nach einem spannenden Plot schreien. Spannung stellte sich leider nicht ein und so blieb es weiterhin eine ruhige Erzählung.

Kurz vor Schluss, als ich konzentriert Johannes Stecks schnell gesprochener Worte lauschte, war ich hoffnungsvoll und fast schon der Meinung die Story würde doch noch aufreißen – wurde ich mit dem Gegenteil enttäuscht. Der klitzekleine geschaffene Spannungsbogen lockerte sich so schnell wie er zu Stande kam und als gleich war auch schon das Buch ausgelesen und Johannes Stecks Stimme verstummte.

Fazit: Ein ruhiger, spannungsloser Plot. Die Bezeichnung Thriller ist gefühlt fehl am Platz. Letztendlich entpuppte sich die Story als ereignislose Erzählung. Möglichkeiten einen wahren, spannungsreichen , gar gruseligen Thriller aus dem Stoff zu basteln gab es reichlich und zu Hauf. Schade nur, dass all diese Möglichkeiten von Simon Beckett nicht genutzt wurden. Warten wir eben weiter auf David Hunter….

Die Stimme–  Johannes Steck gab wie immer sein Bestes. Manche Inhalte sind allerdings selbst von einem spitzen Sprecher nicht zu retten.

Punkte 3/5 für die Story und 4/5 für den Sprecher.

Ausgehört: Seit du tot bist von Sophie McKenzie

Erste Worte: Geschichten habe ich immer gern gemocht und ganz besonders die, die Mama mir erzählt hat, als ich noch ganz klein war. Das besondere Kind war die schönste von allen. Jetzt bin ich für solche Kindermärchen eigentlich zu alt, aber damals war das meine Lieblingsgeschichte.

Kurzbeschreibung via audible.de : 

Seit du tot bist Sophie McKenzieGens Tochter kam vor acht Jahren tot zur Welt. Nun steht eine fremde Frau vor ihrer Tür und behauptet, dass sie lebt. Dass alle bei der Geburt Anwesenden gekauft waren, damit jemand Gen ihr Baby wegnehmen konnte. Zunächst hält Gen das für einen geschmacklosen Scherz. Aber etwas in ihr sagt ihr, dass die Frau die Wahrheit sagt, und eine trügerische Hoffnung keimt in ihr auf. Aber wer sollte so etwas tun, falls es tatsächlich wahr ist? Es kann nur jemand aus ihrem engsten Umfeld gewesen sein…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2013 Heyne Verlag (P)2013 Random House Audio

Spieldauer: 12 Std. 52 Min. Autor: Sophie McKenzie Sprecherin Britta Steffenhagen
Meine Meinung – a short statement:

Spannend,fesselnd, interessant, packend, mitreißend und nervenzerreißend – genau das war diese Geschichte! Von der ersten Sekunde an zog mich die Story in ihren Bann und spuckte mich dann nach 12 Std rasant vergangener Hörzeit wieder aus und ließ mich mit einem interessant gestaltenden Schluß, sehr gut unterhalten zurück. Ich bin gespannt was ich noch von Sophie McKenzie hören werde….
Die Story interessant und gekonnt inszeniert. Ein Spannungsbogen der stetig mit jeder Hörminute wächst und Charaktere welche anschaulich, glaubhaft beschrieben wurden und dadurch authentisch in ihre Taten rüberkommen.
Zusätzlich hörenswert gestaltet durch Sprecherin Britta Steffenhagen. Perfekt arrangiert sie die einzelnen Charaktere und haucht ihnen so stimmlich eine zusätzliche Portion Leben ein.

Punkte gibt es 4/5 für Britta Steffenhagen und Story.

Ausgehört: Der Schlaf und der Tod von A.J. Kazinski

Erste Worte: 

Tot. Sie war tot. Auf der anderen Seite des Lebens. Zurück wollte sie nicht. Nie wieder, es gab nichts und niemanden, zu dem sie sich zurücksehnte. Trotzdem würde es sie holen, bald, das wusste sie, und sie gegen ihren Willen durch Zeit und Raum zerren. Er würde ihr 2000 Volt durch die Brust jagen und dann würde sie auch wieder die Hölle spüren, zu der ihr Körper geworden war.

Kurzbeschreibung laut audible : Es ist Sommer, eine Hitzewelle lähmt die Stadt, als Niels Bentzon spätabends ein Anruf der Einsatzleitung erreicht. Selbstmordversuch. Eine junge Frau steht auf der Brücke über dem Bahnhof Dybbøl und droht herunterzustürzen. Sie ist splitternackt und steht unter Drogeneinfluss.

Der Schlaf und der Tod von A.J. Kazinski

Bentzon, der für solche Krisensituationen geschult ist, eilt zum Einsatzort, aber er ist zum ersten Mal in seiner Karriere machtlos. Die junge Frau springt in die Tiefe und ist sofort tot. Bentzon glaubt nicht an Selbstmord und nimmt die Ermittlungen auf. Bei der Toten handelt es sich um Dicte van Hauen, Primaballerina des Königlichen Balletts Kopenhagen. Sie stammt aus einer wohlhabenden Familie und war ein Weltstar – warum sollte sie sich umbringen?

Tatsächlich ergibt die Obduktion, dass jemand versucht hat, sie zu ertränken. Zudem finden sich Spuren von Ketamin, Amphetamin, Kokain und Ritalin in ihrem Blut. Doch damit nicht genug, auf ihrem Brustkorb finden sich die Abdrücke eines Defibrillators. Die junge Frau wurde kurz vor ihrem Tod wiederbelebt. Die Tat eines Wahnsinnigen?
©2013 Heyne Verlag; (P)2013 Random House Audio
Meine Meinung: Zugegeben, Cover & Titel weckten meine Neugier beim herumstöbern nach interessanten Neuerscheinungen auf audible.  Die Buchbeschreibung erledigte den Rest, Sprecher David Nathan galt als zusätzliches Zuckerl und somit war das Hörbuch des Autorenduos A.J. Kazinski schnell gekauft und fand sich alsgleich auf meinem Iphone ein.

Hörbereit in Sekunden sozusagen – los ging es.

Los geht es dann auch gleich recht heftig – Teil I, das Buch des Blutes startet – wie sollte es auch anders sein – mit dem Tod. Oder war es doch das Leben?

Beschrieben werden die Gedanken einer Person, welche sich offensichtlich aktuell in der Zwischenwelt befindet und sehnsüchtig auf den Tod wartet, dieser jedoch immer wieder mittels eines Defibrillators verdrängt wird. Man könnte meinen es handelt sich hier um einen verzweifelten Rettungsversuch, jedoch wird schnell klar welcher Wahnsinn hier tatsächlich verübt wird.

Die Vorstellung der ersten Hörminuten ließ mir schon das Blut in den Adern gefrieren. Die Geschehnisse im ersten Kapitel sausten nur so durch meine Ohren und so war ich auch schon mittendrin – mittendrin in einem Hörbuch welches ich ungern aus den Ohren genommen habe.

Niels Bentzon, Unterhändler für die Polizei, tritt alsgleich in Kapitel II in Erscheinung. Direkt aus dem Bett seiner Lebensgefährtin Hannah Lund wird dieser zu einem Einsatz gerufen. Dort begegnet er Dicte van Hauen, einer Primaballerina. Splitterfasernackt und scheinbar unter Drogeneinfluss stehend, stürzt diese kurze Zeit später von einer Brücke.

Bentzon bezweifelt allerdings jedoch die Tatsache es handle sich hier um einen klassischen Selbstmord. Als dann noch Abdrücke eines Defibrillators auf der Haus der Toten gefunden wurden, steht die Polizei komplett vor einem Rätsel. Bentzon begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Das dänische Autorenduo Klarlund & Weinreich haben mit „Der Schlaf und der Tod“ einen äußerst spannenden Psychothriller erschaffen. Beider Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, schlüssige und logische Schritte runden die Story perfekt ab.

Die Beschreibung der einzelnen Charaktere ist sehr gelungen. Der Thriller wird durch mehrere, verschiedene Erzählsträngen gehalten, welche zum Schluss hin perfekt miteinander verwachsen. Sehr gelungen!

Über die, im Mittelteil aufgetretenen Längen, blicke ich im Gesamten gerne hinweg.

Ein Thriller mit Tiefe und Seele.

Punkte gibt es hierfür 4/5 für die Story – Sprecher David Nathan ganz klar volle Punktzahl.

Info im speziellen für @pingu1000 : Dieses Buch würde eindeutig auf meiner BESTENLISTE landen, wenn ich eine solche hätte 🙂 …

Ausgehört: Alles für Bergkamen von Sebastian Fitzek

Erste Worte: Hörprobe

Kurzbeschreibung via Audible: „700 Euro oder die Stadt stirbt.“ Ein fanatischer Umweltaktivist droht, das Dorf Bergkamen auszulöschen. Aber warum lächerliche 700 Euro? Und was hat die Stadt getan? Adam, einer der renommiertesten Polizeipsychologen Deutschlands, soll die Situation entschärfen. Doch es kommt alles ganz anders… Sebastian Fitzek - Alles für Bergkamen

©2002 AVA International (P)2013 Audible GmbH

Autor: Sebastian Fitzek Sprecher: Peter Lontzek Hörzeit: 35 Min. (ungekürzt)

Meine Meinung: Kurze Geschichte = kurze Rezi.

Unterhaltsame 35 Minuten.

Interessante Story, ansprechend erzählt von Peter Lontzek.

Kurzgeschichte, Kleiner Preis (0,99 cent) Kurzweilige Unterhaltung – alles in einem HB.

Punkte gibt’s 3/5 Sprecherpunkte 5/5

Ausgehört: Totenblick von Markus Heitz via @audiblede

Erste Worte: 

Leipzig, Connewitzer Kreuz, 15. Oktober

Armin Wolke kam über die kopfsteingepflasterte Ausfahrt des Werk II gestolpert.

Im Kopf dröhnten die letzten Töne der Zugabe von Solitary Experiment und jede Menge Promille, die er sich über die Bierchen in den vergangenen Stunden akribisch zugeführt hatte.

Totenblick von Markus HeitzKurzbeschreibung via Audible: „Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters“, lautet die rätselhafte Botschaft, die ein Serienmörder an sorgfältig inszenierten Tatorten hinterlässt. Fieberhaft suchen die Ermittler vor Ort nach versteckten Hinweisen. Bis sie eine grauenvolle Entdeckung machen: Der Täter hat auf der Netzhaut seiner Opfer genau das Bild fixiert, das sie im Augenblick ihres Todes sahen.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich. ©2013 Knaur TB (P)2013 audio media verlag GmbH

Hörprobe

Die Wahrheit liegt also im Auge des Betrachters… 

…und ich hörte zu…

Der erste Krimi/Thriller – Thriller/Krimi – wie auch immer, aus der Feder des sonst im Genre Fantasy zu findenden Markus Heitz.

Ich kann’s kurz machen und sagen:

War eine tolle, spannende und solide Unterhaltung. Coole Idee im Ganzen. Die Art und Weise des Bildermörders einfallsreich und obendrein noch ein sympathischer Kommissar…

Wie gesagt, ich kann’s kurz machen, muss aber nicht:

Der Kommissar leider an ADHS, ist demzufolge hyperaktiv und verzichtet ab u an, aus gesundheitlichen Gründen argwöhnisch auf den ein oder anderen Espressi. Der teilweise recht vergessliche Kommissar Rhode ist ziemlich sportlich und hier erscheint dann auch schon der  gute, alte Kumpel Löwenstein auf der Bild-Plotfläche. Das ehemalige Mitglied einer Bikergang hat seit Jahren der Liebe wegen, die Seiten gewechselt u dem „Verbrecherleben“ abgeschworen. Was nicht bedeutet alte Kontakte gänzlich vergessen zu müssen.

Löwenstein verdient seine Brötchen mittlerweile als Personaltrainer und genau diesem Umstand führt ihn auch schon direkt in den aktuellen Fall seines Freundes – Kommissar Rhode.

Der Bildermörder versetzt nach und nach ganz Leipzig in Angst und Schrecken, werden doch seine „Präsentationen“ mit der Zeit immer gewagter u spektakulärer zudem verschreckt er mit seinen „nebenbei“ Morden zusätzlich noch so manche(n) Polizisten/innen. Niemand möchte den Totenblick der Opfer am Tatort als Erster sehen….

Was macht den Plot besonders? Totenblick in der Audible App Ansicht

Eine coole Idee, ein sympathischer Kommissar mit interessanten Kollegen und gerissenen Freunden, das gefiel mir sofort.

Die Story liest sich schnell, macht neugierig auf mehr und ich habe tatsächlich nach den einzelnen Gemälden gegoogelt, schließlich wollte ich über eine noch genauere Vorstellung der Tatorte verfügen. Die Beschreibung und Handlung der einzelnen Taten/Morde  ist deutlich und ab und an brutal geschildert.Keine Angst, der Krimi ist im Gegensatz zu manch anderen Romanen geradezu blutarm. (Dieser Umstand gefiel mir gut!)

Markus Heitz schafft es gar wunderbar, ganz ohne sensationslüsternsten Gewaltszenen die Spannung aufrecht zu halten. Seine Charaktere sind durch die Bank gut beschrieben. Teilweise treten recht viele Personen in der Geschichte auf, was jedoch der Story  nicht schadet. Verlauf und Handlung sind zu jeder Zeit schlüssig bis hin zum Schluss.

Ja und da ist er plötzlich der Schluss!

Ein gelungener Showdown der für meinen Geschmack sehr gerne noch ausgearbeiteter hätte sein können.

Fazit:  Ereignissreicher Thriller, welcher 13Std und 42 Minuten lang für eine stimmige und ungekürzte Unterhaltung sorgt!

Bezüglich des Sprechers erlaube ich mir, eine Mention an mich auf Twitter von @Mercymelli zu zitieren:

Geniale Kombi mit Heitz und Jäger – Lauscherfreude ;)! Twitter Mention @Mercymelli

Mir hat’s gefallen! Dank an Markus Heitz.

Ich vergebe dem HB 4/5 Punkten. Sprecher Simon Jäger erhält zweifellos die volle Punktzahl. 5/5 Punkte für die grandios gelesene Umsetzung.

In der Printausgabe gibt es wohl ein Nachwort von Markus Heitz – schade in der Hörbuchfassung sind die Worte des Autors vergeblich zu finden – LÖSUNG: Rein in die Büchläden und heimlich nachlesen…