Schlagwort-Archive: Hörbuchbesprechung

Ausgehört: Ist so kalt der Winter von Nina Ohlandt

Erste Worte:

Die schrille, angstvoll verzerrte Stimme stach Inken ins Ohr wie ein scharfkantiges Messer. „Schnell, kommen Sie, um Gottes willen“, rief die Frau voller Panik – zumindest nahm Inken an, dass es sich um eine Frau handelte -, „er hat sie niedergestochen, ich glaube, sie ist tot …. Hier ist viel Blut … und es kommt immer noch mehr und mehr, und ich kann ihr nicht helfen … dann ist auch noch der Wärter da, und ich…“

Kurzbeschreibung via audible: Hochspannung unterm Weihnachtsbaum: Ein Krimi von der Küste.  Der Flensburger Hauptkommissar John Benthien freut sich auf erholsame Feiertage. Gemeinsam mit seinem Vater möchte er auf Sylt ein ruhiges Weihnachtsfest verbringen, fernab von Stress und Arbeit. In ihrem Kapitänshaus auf der Nordseeinsel steht plötzlich die neue Nachbarin Annelie Jansen im Wohnzimmer. Die verängstigte ältere Dame berichtet von einem Einbruch in ihrem Haus und dass sie sich verfolgt fühlt. Bereitwillig nehmen die Benthiens ihre Nachbarin bis zu den Festtagen bei sich auf.

Kurz vor Weihnachten kehrt Annelie vollkommen aufgewühlt von einem Dünenspaziergang zurück. Sie habe den Mord an einem als Weihnachtsmann verkleideten Mann mit ansehen müssen. Wenig später erschüttert ein weiterer mysteriöser Todesfall die Inselbewohner. Und dann wurde ja auch der entflohene Gewalttäter Luca Meinhardt auf Sylt gesichtet. Steckt er etwa hinter den Verbrechen?

Beste Krimi-Unterhaltung an dunklen Winter-Tagen und in langen Advents-Nächten, nicht nur für Fans von FullSizeRenderEva Almstädt und Theodor J. Reisdorf.

©2014 Bastei Lübbe (P)2014 Lübbe Audio

Zur Hörprobe auf den Link klicken.

Meine Meinung:

Kurz vor Weihnachten. Die Benthiens, Vater Ben und Sohn John – Hauptkommissar und schwer erkältet, freuen sich auf ein ruhiges und gemeinsames Weihnachtsfest. Fernab vom Großstadtstreß bereiten sich die beiden in ihrem Häuschen auf Sylt auf die stillen Tagen vor.

Urplötzlich steht die ältere Nachbarin im Wohnzimmer und berichtet schlotternd von einem Einbruch in ihrem Häuschen.

Gewissenhaft nehmen sich Vater und Sohn der älteren Dame an und kurzerhand wird die Nachbarin in die Festtagsplanung mit integriert. Zwei weitere Freunde der Familie schließen sich der Gemeinschaft über die Festtage an und es verspricht ein schönes Weihnachten zu werden, bis die Nachbarin völlig panisch von einem Dünenspaziergang zurückkehrt und von einem Mord berichtet…

Fazit: Ein schöner Krimi. Klassisch und unterhaltsam präsentiert sich die Geschichte um die Sylter Bewohner. Humorvoll und spannend erzählt die Autorin die Ereignisse auf der Insel und beschreibt ihre Charaktere geradezu liebevoll und sympathisch. Die Atmosphäre der Story ist weihnachtlich gestimmt, die kleinen Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn erheitern und bereicherten die kurzweilige Geschichte.

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Sprecherin Nicole Engel laß souverän und unterhaltsam vor. Sehr empfehlenswertes Buch – trotz weihnachtlich angehauchter Geschichte – für jede Jahreszeit bestens geeignet.

Punkte gibt es für die Geschichte und Sprecherin jeweils 4 von 5.

Ausgehört: Kindeswohl Ian McEwan

Erste Worte:

London. Sonntagabend, eine Woche nach dem Ende der Gerichtsferien. Nasskaltes Juniwetter. Fiona Maye, Richterin am High Court, lag zu Hause auf der Chaiselongue und starrte über ihre bestrumpften Füße hinweg quer durch den Raum. Ihr Blick streifte den Rand der Einbauregale, den Kamin und, neben dem hohen Fenster, die winzige Renoir-Lithographie einer Badenden, die sie vor dreißig Jahren für fünfzig Pfund erworben hatte.

Kurzbeschreibung via audible: Fiona Maye ist eine angesehene Richterin am High Court in London, bekannt für ihre Gewissenhaftigkeit. Mit ihrem Mann Jack, einem Geschichtsprofessor, ist sie seit mehr als dreißig Jahren verheiratet – harmonisch, wenn auch in letzter Zeit vielleicht ein wenig distanziert.

IMG_4573So fällt Fiona aus allen Wolken, als er ihr eröffnet, dass er ihren Segen für eine außereheliche Affäre will. Genau in diesem Moment wird ihr ein eiliger Fall vorgelegt: Ein 17-jähriger Junge, der an Leukämie leidet, benötigt dringend eine Bluttransfusion. Aber seine Familie – Zeugen Jehovas – lehnt das aus religiösen Gründen ab. Genauso wie er selbst. Doch ohne Transfusion wird er qualvoll sterben. Fiona bleiben für ihr Urteil weniger als 24 Stunden. Kann sie jetzt, inmitten ihres emotionalen Tumults, ihre kühle Professionalität bewahren?

©2015 Diogenes Verlag (P)2015 Diogenes Verlag

Autor: Ian McEwan Gesprochen von: Eva Mattes Spieldauer: 06 Std. 16 Min.  ungekürzt Hörbuch

Meine Meinung: Hola. Was für eine Geschichte!

Familienrichterin Fiona Maye werden zeitgleich zwei wichtige und bedeutende Entscheidungen, sowohl in beruflicher als auch in privater Hinsicht, abverlangt.

Sie ist es beruflich gewohnt die eigentümlichsten Fälle zu durchleuchten und sinnvolle Urteile zu verkünden. Sie genießt ein hohes richterliches Ansehen am Londoner High Court. Just als ein neuer, schwieriger Fall auf Entscheidung drängt, bittet Fionas Ehemann um die Erlaubnis, eine Äffäre eingehen zu dürfen. Es bleibt ihr kaum Zeit diesen Schock zu überwinden zu sehr drängt der Fall des 17jährigen Zeugen Jehovas Adam Henry, welcher schwer an Leukämie erkrankt ist und dringend eine lebensnotwendige Bluttransfusion benötigt, welche jedoch aus Glaubensgründen von ihm, seiner Familie und seiner Sekte vehement verweigert wird.

Zwei extreme Situationen. Fiona widmet sich in erster Linie ihrem beruflichen Fall, gewohnt routiniert und weitsichtig macht sie sich an den Fall und die aktuelle Ehekrise tritt zunächst einwenig in den Hintergrund….

Fazit: Ian McEwan Roman hat mich ziemlich beeindruckt. Die Beschreibung seiner Protagonisten, die Schilderung der einzelnen Situationen, das Gefühlsleben der Beteiligten, alles in allem hier treffend, imposant und stimmig geschildert. Ich habe dieses Hörbuch fast in einem Aufwand durchgehört, so begeistert und gefesselt war ich von der emotionalen Story.

Punkte gibt es wie folgt: 5 und somit volle Punktzahl für den Roman. 4 Sprecherpunkte vergebe ich an Eva Mattes.

AUSGEHÖRT: Frau Ella von Florian Beckerhoff

Erste Worte: Sie wäre die letzten paar Jahre ihres Lebens auch mit einem Auge zurechtgekommen. Wenn man sie gelassen hätte. Was brauchte sie in ihrem Alter noch zwei Augen? Mit fast neunzig Jahren. Da lag sie jetzt in diesem kargen Krankenzimmer und beobachtete, wie seit vielleicht einer halben Stunde Wasser aus dem Bad strömte, mittlerweile den ganzen grauen Boden des Raumes bedeckte und silbern zum Glänzen brachte.

Kurzinhalt via audible: Der dreißigjährige Sascha ist wenig begeistert, als er nach einer Augen-OP kurzfristig sein Krankenzimmer mit einer schnarchenden Oma teilen muss: Frau Ella. Als die aber gegen ihren Willen operiert werden soll, bringt Sascha sie bei Nacht und Nebel in seiner Wohnung unter. Saschas Freunde Klaus und Ute sind von dessen neuer Mitbewohnerin begeistert: Total schräg, so eine WG!Frau Ella

Tatsächlich wird der lethargische Sascha die lebendige, aber einsame Frau Ella so schnell nicht wieder los. Klaus und Sascha nehmen sich der alten Dame an, kleiden sie neu ein, führen sie zum Essen aus und machen Ausflüge in die Sommerfrische. Alles läuft bestens – bis Saschas Freundin Lina braungebrannt aus Spanien zurückkehrt.

(c) 2009 Ullstein Verlage GmbH, Berlin(p) 2010 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Autor: Florian Beckerhoff

Sprecher: Peter Jordan

Spielzeit: 04 Std. 31 Min. gekürzt

Das Hörbuch gibt es zum Download bei audible.de

Meine Meinung: Aufgrund eines Wasserrohbruches im Krankenhaus, werden kurzerhand und notgedrungen Frau Ella und Sascha in ein und demselben Krankenzimmer untergebracht.

SIE – Frau Ella ist eine 87jährige lebensfrohe alte Dame, ER – Sascha ein eher lethargisch wirkender junger  30jähriger Mann.

Die Situation anfangs etwas ungewohnt, freunden sich die beiden jedoch schnell an. Um Frau Ella vor einer ungewollten Vollnarkose und vor noch so manch anderen seltsamen Dingen zu retten greift Sascha zu „harten“ Mitteln – beide verlassen fluchtartig das Krankenhaus und Frau Ella wird in Saschas Wohnung einquartiert.

Frau Ella gewöhnt sich sehr schnell an diesen Umstand und ihr herrlich naiv wirkende Art bezüglich so mancher „neumodischer Dinge“ ist geradezu herzzerreißend süß. Schnell wird aus einem Latte Macciatto ein Kaffee mit Macciatto oder gar ein Milchschaumkaffee. Was solls – der Kaffee, zubereitet von ihr, schmeckt wunderbar!

Frau Ella „mischt“ die WG auf, bringt dadurch nicht nur Ordnung in die selbige, nein auch Sascha entdeckt was wirklich wichtig ist im Leben.

Die Geschichte einer Generationen-Freundschaft wir hier auf sehr unterhaltsame und anschauliche Weise erzählt. Schnell war das HB ausgehört und  das Herz war durch diese heitere Story wohlig gewärmt.

Fazit: Schnell auszuhörendes Büchlein. Witzig und charmante Erzählung über eine nicht alltägliche  Freundschaft.

Hörens- und liebenswerte Geschichte! Witzig und charmant. Sprecher Peter Jordan passte bestens zur Erzählung. Sehr gerne mehr von ihm!

4/5 Punkte Story und Sprecher.

Ausgehört: Der Schlaf und der Tod von A.J. Kazinski

Erste Worte: 

Tot. Sie war tot. Auf der anderen Seite des Lebens. Zurück wollte sie nicht. Nie wieder, es gab nichts und niemanden, zu dem sie sich zurücksehnte. Trotzdem würde es sie holen, bald, das wusste sie, und sie gegen ihren Willen durch Zeit und Raum zerren. Er würde ihr 2000 Volt durch die Brust jagen und dann würde sie auch wieder die Hölle spüren, zu der ihr Körper geworden war.

Kurzbeschreibung laut audible : Es ist Sommer, eine Hitzewelle lähmt die Stadt, als Niels Bentzon spätabends ein Anruf der Einsatzleitung erreicht. Selbstmordversuch. Eine junge Frau steht auf der Brücke über dem Bahnhof Dybbøl und droht herunterzustürzen. Sie ist splitternackt und steht unter Drogeneinfluss.

Der Schlaf und der Tod von A.J. Kazinski

Bentzon, der für solche Krisensituationen geschult ist, eilt zum Einsatzort, aber er ist zum ersten Mal in seiner Karriere machtlos. Die junge Frau springt in die Tiefe und ist sofort tot. Bentzon glaubt nicht an Selbstmord und nimmt die Ermittlungen auf. Bei der Toten handelt es sich um Dicte van Hauen, Primaballerina des Königlichen Balletts Kopenhagen. Sie stammt aus einer wohlhabenden Familie und war ein Weltstar – warum sollte sie sich umbringen?

Tatsächlich ergibt die Obduktion, dass jemand versucht hat, sie zu ertränken. Zudem finden sich Spuren von Ketamin, Amphetamin, Kokain und Ritalin in ihrem Blut. Doch damit nicht genug, auf ihrem Brustkorb finden sich die Abdrücke eines Defibrillators. Die junge Frau wurde kurz vor ihrem Tod wiederbelebt. Die Tat eines Wahnsinnigen?
©2013 Heyne Verlag; (P)2013 Random House Audio
Meine Meinung: Zugegeben, Cover & Titel weckten meine Neugier beim herumstöbern nach interessanten Neuerscheinungen auf audible.  Die Buchbeschreibung erledigte den Rest, Sprecher David Nathan galt als zusätzliches Zuckerl und somit war das Hörbuch des Autorenduos A.J. Kazinski schnell gekauft und fand sich alsgleich auf meinem Iphone ein.

Hörbereit in Sekunden sozusagen – los ging es.

Los geht es dann auch gleich recht heftig – Teil I, das Buch des Blutes startet – wie sollte es auch anders sein – mit dem Tod. Oder war es doch das Leben?

Beschrieben werden die Gedanken einer Person, welche sich offensichtlich aktuell in der Zwischenwelt befindet und sehnsüchtig auf den Tod wartet, dieser jedoch immer wieder mittels eines Defibrillators verdrängt wird. Man könnte meinen es handelt sich hier um einen verzweifelten Rettungsversuch, jedoch wird schnell klar welcher Wahnsinn hier tatsächlich verübt wird.

Die Vorstellung der ersten Hörminuten ließ mir schon das Blut in den Adern gefrieren. Die Geschehnisse im ersten Kapitel sausten nur so durch meine Ohren und so war ich auch schon mittendrin – mittendrin in einem Hörbuch welches ich ungern aus den Ohren genommen habe.

Niels Bentzon, Unterhändler für die Polizei, tritt alsgleich in Kapitel II in Erscheinung. Direkt aus dem Bett seiner Lebensgefährtin Hannah Lund wird dieser zu einem Einsatz gerufen. Dort begegnet er Dicte van Hauen, einer Primaballerina. Splitterfasernackt und scheinbar unter Drogeneinfluss stehend, stürzt diese kurze Zeit später von einer Brücke.

Bentzon bezweifelt allerdings jedoch die Tatsache es handle sich hier um einen klassischen Selbstmord. Als dann noch Abdrücke eines Defibrillators auf der Haus der Toten gefunden wurden, steht die Polizei komplett vor einem Rätsel. Bentzon begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Das dänische Autorenduo Klarlund & Weinreich haben mit „Der Schlaf und der Tod“ einen äußerst spannenden Psychothriller erschaffen. Beider Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, schlüssige und logische Schritte runden die Story perfekt ab.

Die Beschreibung der einzelnen Charaktere ist sehr gelungen. Der Thriller wird durch mehrere, verschiedene Erzählsträngen gehalten, welche zum Schluss hin perfekt miteinander verwachsen. Sehr gelungen!

Über die, im Mittelteil aufgetretenen Längen, blicke ich im Gesamten gerne hinweg.

Ein Thriller mit Tiefe und Seele.

Punkte gibt es hierfür 4/5 für die Story – Sprecher David Nathan ganz klar volle Punktzahl.

Info im speziellen für @pingu1000 : Dieses Buch würde eindeutig auf meiner BESTENLISTE landen, wenn ich eine solche hätte 🙂 …

Ausgehört: Ed King von David Guterson via @audiblede

Erste Worte: 

Prolog – Aus King Watch, zwölf Tage nach dem Absturz:

7:47 a. m. Eilmeldung:

Ed Kings Flugschreiber geborgen.

Kein Hinweis auf technische Mängel.

Maximal gemessene Flughöhe: 16600 Meter.

Gipfelhöhe (vom Hersteller ausgewiesene maximale Flughöhe): 15500 Meter.

KingCrank: Hätte ich mir denken können: King flog zu hoch. Technische Mängel ausgeschlossen. Es war ein Pilotenfehler.

David Guterson - Ed KingKurzbeschreibung lauf Audible: Seattle 1962: Walter, wunschlos unglücklich in seiner Ehe, schwängert das Au Pair seiner Kinder und löst damit eine Tragödie aus, die nicht nur sein Leben unwiderruflich zeichnet…

Die überaus unterhaltsame komische Tragödie nimmt ihren Lauf durch die amerikanische Geschichte. Lesenswert.
— Hamburger Morgenpost

©2012 Hoffmann und Campe Verlag (P)2012 Hoffmann und Campe Verlag

Autor: David Guterson Sprecher: Dieter Gring Hörzeit: 07 Std. 28 Min. (gekürzt)

Erschienen bei Hoffmann und Campe Hörprobe

Meine Meinung: Walter, Versicherungsmathematiker, Vater zweier Kinder und unglücklicher Ehemann fällt auf die, fast schon professionellen Verführungskünste des Au-pair Mädchens herein.

Während seine psychisch gestresste Ehefrau in einer Klinik zu sich selbst findet, vergnügt sich Walter ausgiebig. Eine (geplante?) Schwangerschaft ist die Folge dieses Zeitvertreibes. Eine Abtreibung steht außer Frage, dem gewiefte Au-pair steht anderes im Sinn – eine „lebenslange“ Erpressung steht Walter fortan monatlich ins Haus – Unterhalt für Kind und Frau steht an. Das Kind wird ohne Walters Wissen wenige Tage nach der Geburt zur Adoption freigegeben.

Autor David Guterson schickt das ungebetene Kind zu einer liebevollen Familie und schubst fortan den Werdegang und somit die Geschichte an sich in ungeahnte Bahnen.

Das Hörbuch startet höchst interessant. Die ersten zwei Stunden sind schnell gehört und machen neugierig auf die nächsten Ereignisse. Die Erzählung trotz von Zeit zu Zeit nur so von Ironie und Sarkasmus. In der Mitte des HB weißt es einige Längen auf, mir fehlte hier der gewisse Punkt und ich war kurzzeitig gelangweilt. Gerade als ich mir überlegte das HB aus Langeweile auf die Seite zu legen kam es zum entscheidenden Wendepunkt! Die Fahrt wurde wieder von mir aufgenommen und ich lauschte gebannt  den geradezu schicksalhaften Begebenheiten. Unglaubliche Zufälle ereigneten sich, humorvoll, gemein und packend geht es in die letzten Hörstunden und letztendlich kann ich sagen: Es hat sich gelohnt!

Fazit: Ein erheiterndes, von schwarzem Humor gespicktes, sarkastisches Buch. Trotz auftretender Länge im Mittelteil fand ich Gefallen an dieser irren Story.

Dieter Gring erwies sich hier als eine sehr gute Sprecherwahl.

Punkte gibt es für die Story und  Sprecher 4/5.

Ausgehört: Clean Break (Kate Brannigan 4) von Val McDermid

Clean Break von Val McDermidKurzbeschreibung via Audible: Kate Brannigan muss sich alleine um die Fälle der Detektei Mortensen & Brannigan kümmern. Gleich von mehreren Seiten gerät sie unter Druck. Bis nach Italien jagt sie einem gestohlenen Monet nach. Unterdessen sterben im heimatlichen Manchester zwei Kunden eines Putzmittelherstellers an einer mysteriösen Zyanidvergiftung…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Spieldauer: 09 Std. 45 Min. (ungekürzt)

Sprecherin: Tanja Gerke

Hörprobe

Meine Meinung: Da ist sie wieder….Kate Brannigan, die coole Privatdetektivin. Wie in den drei bisherigen Fällen wird auch in diesem „parallel“ ermittelt. Kunstraub und Erpressung stehen diesmal auf dem Programm.

Auf der Suche nach einem gestohlenen Monet gerät Kate in die ein oder andere prekäre Situation, welche sie noch dazu quer durch Europa hetzt. Richard ihr Lebensgefährte ist auch diesmal mit von der Partie und gemeinsam erleben die beiden aberwitzige Momente…. Kate stürzt sich gewohnt cool und lässig, voller Eiger in beide Fälle und begeistert und unterhält mit ihren heiteren Sprüchen.

ValMcDermid Clean BreakKrimifans welche anspruchsvolle und verzwickte Krimikunst erwarten und suchen, sollten sich anderweitig umsehen. Val McDermid hat  u.a.  durch die einzelnen und mittlerweile bekannten und für sympathisch empfundenen Charaktere eine unterhaltsame Krimiserie erschaffen, welche schnell in einem Rutsch durchgehört werden kann und für unterhaltsame Stunden sorgt.

Sprecherin Tanja Geke, mittlerweile ein MUST in der Rolle als die Stimme der hibbeligen Privatdetektivin Kate Brannigan.

Ich vergebe dem HB 4/5 (Unterhaltungs-)Punkte und Sprecherpunkte gibt es ebenfalls 4/5.

Ausgehört: Alles muss versteckt sein von Wiebke Lorenz

Erste Worte: 

Weißt du, wozu du fähig bist? Ahnst du es auch nur ansatzweise?

Du liest die Zeitung oder schaltest den Fernseher ein und siehst die Nachrichten, Meldungen von Mord und Totschlag rieseln auf dich wie der Wetterbericht oder die Aktienkurse, du merkst nicht einmal auf, wenn du hörst, dass ein Kind entführt und missbraucht wurde oder ein Mann erschossen, eine Frau gequält, enthauptet, zerstückelt, eine ganze Familie in Raserei ausgelöscht.

Alles muss versteckt sein von Wiebke LorenzKurzbeschreibung via Audible: Ihre Gedanken sind mörderisch, ihre eigene Angst davor unaussprechlich: Nach einem Schicksalsschlag erkrankt Marie an aggressiven Zwangsgedanken, betrachtet sich als Gefahr für sich selbst und andere. Monatelang kämpft sie gegen die grausamen Mordfantasien an, die wie Kobolde durch ihren Kopf spuken, ständig verbunden mit der Panik, sie könne diese furchtbar realen Fantasien eines Tages nicht mehr kontrollieren und in die Tat umsetzen. Und dieser Tag kommt, als Marie neben ihrem toten Freund erwacht, der mit einem Messer auf grausamste Weise niedergemetzelt wurde.

Am Ende eines Gerichtsprozesses wird sie aufgrund ihrer Schuldunfähigkeit zum Maßregelvollzug in der forensischen Psychiatrie verurteilt. Dort sucht Marie verzweifelt nach Erinnerungen an die Mordnacht, denn für Marie selbst sind die Geschehnisse wie ausgelöscht. Nur ihr Arzt Jan scheint sie zu verstehen und ihr helfen zu wollen. Aber schon bald wächst in Marie der Verdacht, dass in Wahrheit vielleicht nichts so gewesen ist, wie es scheint…

©2012 Karl Blessing Verlag München, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, München (P)2012 RADIOROPA Hörbuch – eine Division der TechniSat Digital GmbH, TechniPark

Hörprobe

Hörspieldauer: 09 Std. 29 Min. (ungekürzt)

Sprecher:Cathrin Bürger

Meine Meinung: 

HURRA! Was für ein Hörbuch! Genial spannend, brutal blutig und herrlich irre… gut ich übertreibe schamlos. Brutal blutig kann gestrichen werden, es ist tiefrot.

Spaß beiseite. Die Thematik hoch interessant, für jedermann und Frau anschaulich verständlich und spannend arrangiert. Die Darstellung der rundum authentischen Charaktere, sowie der gelungene und extrem spannende Schreibstil ließen mich dieses Hörbuch nur selten aus den Ohren legen.

Die Story gefiel mir von Anfang an, gebannt lauschte ich den Geschehnissen rund um die Hauptprotagonistin Marie. Ein sehr gut recherchierter Thriller, welcher glücklicherweise gänzlich auf übertriebenes (pseudo-) psychologisches Geplänkel verzichtet.

Einziges Manko leider (wie ich finde) der Schluss, dieser trifft nicht ganz meine Erwartungen, wirkte er doch etwas (sehr) realitätsfern & konstruiert.

Dies ändert allerdings nichts an der „absoluten Leseempfehlung“. Ich kann dieses Buch jedem Thrillerfan ans Herz legen. Eine unterhaltsame raffinierte Geschichte!

Sprecherin Cathrin Bürger leistete einen fabelhaften  Job, passend interpretierte sie jeden einzelnen Charakter und hauchte ihnen dadurch gekonnt das nötige Leben ein. Sehr gute Sprecherwahl!

 Punkte 5/5 und Sprecherpunkte gibt es 4/5.