Ausgehört: Ist so kalt der Winter von Nina Ohlandt

Erste Worte:

Die schrille, angstvoll verzerrte Stimme stach Inken ins Ohr wie ein scharfkantiges Messer. „Schnell, kommen Sie, um Gottes willen“, rief die Frau voller Panik – zumindest nahm Inken an, dass es sich um eine Frau handelte -, „er hat sie niedergestochen, ich glaube, sie ist tot …. Hier ist viel Blut … und es kommt immer noch mehr und mehr, und ich kann ihr nicht helfen … dann ist auch noch der Wärter da, und ich…“

Kurzbeschreibung via audible: Hochspannung unterm Weihnachtsbaum: Ein Krimi von der Küste.  Der Flensburger Hauptkommissar John Benthien freut sich auf erholsame Feiertage. Gemeinsam mit seinem Vater möchte er auf Sylt ein ruhiges Weihnachtsfest verbringen, fernab von Stress und Arbeit. In ihrem Kapitänshaus auf der Nordseeinsel steht plötzlich die neue Nachbarin Annelie Jansen im Wohnzimmer. Die verängstigte ältere Dame berichtet von einem Einbruch in ihrem Haus und dass sie sich verfolgt fühlt. Bereitwillig nehmen die Benthiens ihre Nachbarin bis zu den Festtagen bei sich auf.

Kurz vor Weihnachten kehrt Annelie vollkommen aufgewühlt von einem Dünenspaziergang zurück. Sie habe den Mord an einem als Weihnachtsmann verkleideten Mann mit ansehen müssen. Wenig später erschüttert ein weiterer mysteriöser Todesfall die Inselbewohner. Und dann wurde ja auch der entflohene Gewalttäter Luca Meinhardt auf Sylt gesichtet. Steckt er etwa hinter den Verbrechen?

Beste Krimi-Unterhaltung an dunklen Winter-Tagen und in langen Advents-Nächten, nicht nur für Fans von FullSizeRenderEva Almstädt und Theodor J. Reisdorf.

©2014 Bastei Lübbe (P)2014 Lübbe Audio

Zur Hörprobe auf den Link klicken.

Meine Meinung:

Kurz vor Weihnachten. Die Benthiens, Vater Ben und Sohn John – Hauptkommissar und schwer erkältet, freuen sich auf ein ruhiges und gemeinsames Weihnachtsfest. Fernab vom Großstadtstreß bereiten sich die beiden in ihrem Häuschen auf Sylt auf die stillen Tagen vor.

Urplötzlich steht die ältere Nachbarin im Wohnzimmer und berichtet schlotternd von einem Einbruch in ihrem Häuschen.

Gewissenhaft nehmen sich Vater und Sohn der älteren Dame an und kurzerhand wird die Nachbarin in die Festtagsplanung mit integriert. Zwei weitere Freunde der Familie schließen sich der Gemeinschaft über die Festtage an und es verspricht ein schönes Weihnachten zu werden, bis die Nachbarin völlig panisch von einem Dünenspaziergang zurückkehrt und von einem Mord berichtet…

Fazit: Ein schöner Krimi. Klassisch und unterhaltsam präsentiert sich die Geschichte um die Sylter Bewohner. Humorvoll und spannend erzählt die Autorin die Ereignisse auf der Insel und beschreibt ihre Charaktere geradezu liebevoll und sympathisch. Die Atmosphäre der Story ist weihnachtlich gestimmt, die kleinen Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn erheitern und bereicherten die kurzweilige Geschichte.

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Sprecherin Nicole Engel laß souverän und unterhaltsam vor. Sehr empfehlenswertes Buch – trotz weihnachtlich angehauchter Geschichte – für jede Jahreszeit bestens geeignet.

Punkte gibt es für die Geschichte und Sprecherin jeweils 4 von 5.

Advertisements

Ausgehört: Kindeswohl Ian McEwan

Erste Worte:

London. Sonntagabend, eine Woche nach dem Ende der Gerichtsferien. Nasskaltes Juniwetter. Fiona Maye, Richterin am High Court, lag zu Hause auf der Chaiselongue und starrte über ihre bestrumpften Füße hinweg quer durch den Raum. Ihr Blick streifte den Rand der Einbauregale, den Kamin und, neben dem hohen Fenster, die winzige Renoir-Lithographie einer Badenden, die sie vor dreißig Jahren für fünfzig Pfund erworben hatte.

Kurzbeschreibung via audible: Fiona Maye ist eine angesehene Richterin am High Court in London, bekannt für ihre Gewissenhaftigkeit. Mit ihrem Mann Jack, einem Geschichtsprofessor, ist sie seit mehr als dreißig Jahren verheiratet – harmonisch, wenn auch in letzter Zeit vielleicht ein wenig distanziert.

IMG_4573So fällt Fiona aus allen Wolken, als er ihr eröffnet, dass er ihren Segen für eine außereheliche Affäre will. Genau in diesem Moment wird ihr ein eiliger Fall vorgelegt: Ein 17-jähriger Junge, der an Leukämie leidet, benötigt dringend eine Bluttransfusion. Aber seine Familie – Zeugen Jehovas – lehnt das aus religiösen Gründen ab. Genauso wie er selbst. Doch ohne Transfusion wird er qualvoll sterben. Fiona bleiben für ihr Urteil weniger als 24 Stunden. Kann sie jetzt, inmitten ihres emotionalen Tumults, ihre kühle Professionalität bewahren?

©2015 Diogenes Verlag (P)2015 Diogenes Verlag

Autor: Ian McEwan Gesprochen von: Eva Mattes Spieldauer: 06 Std. 16 Min.  ungekürzt Hörbuch

Meine Meinung: Hola. Was für eine Geschichte!

Familienrichterin Fiona Maye werden zeitgleich zwei wichtige und bedeutende Entscheidungen, sowohl in beruflicher als auch in privater Hinsicht, abverlangt.

Sie ist es beruflich gewohnt die eigentümlichsten Fälle zu durchleuchten und sinnvolle Urteile zu verkünden. Sie genießt ein hohes richterliches Ansehen am Londoner High Court. Just als ein neuer, schwieriger Fall auf Entscheidung drängt, bittet Fionas Ehemann um die Erlaubnis, eine Äffäre eingehen zu dürfen. Es bleibt ihr kaum Zeit diesen Schock zu überwinden zu sehr drängt der Fall des 17jährigen Zeugen Jehovas Adam Henry, welcher schwer an Leukämie erkrankt ist und dringend eine lebensnotwendige Bluttransfusion benötigt, welche jedoch aus Glaubensgründen von ihm, seiner Familie und seiner Sekte vehement verweigert wird.

Zwei extreme Situationen. Fiona widmet sich in erster Linie ihrem beruflichen Fall, gewohnt routiniert und weitsichtig macht sie sich an den Fall und die aktuelle Ehekrise tritt zunächst einwenig in den Hintergrund….

Fazit: Ian McEwan Roman hat mich ziemlich beeindruckt. Die Beschreibung seiner Protagonisten, die Schilderung der einzelnen Situationen, das Gefühlsleben der Beteiligten, alles in allem hier treffend, imposant und stimmig geschildert. Ich habe dieses Hörbuch fast in einem Aufwand durchgehört, so begeistert und gefesselt war ich von der emotionalen Story.

Punkte gibt es wie folgt: 5 und somit volle Punktzahl für den Roman. 4 Sprecherpunkte vergebe ich an Eva Mattes.

Ausgehört: Linda Castillo – Tödliche Wut (Kate Burkholder 4)

Erste Worte: 

Becca hatte schon als Kind gewusst, dass ihr Leben einmal tragisch enden würde. Warum ihr das bereits so früh klar war und welches Schicksal sie erwartet, konnte sie nicht sagen. Doch sie glaubte an Vorsehung, und so war es keine Überraschung, als sie erkannte, dass sie auch jung sterben würde.

Mit sieben Jahren hatte sie ihre Mamm über den Tod ausgefragt. Wenn ein Mensch stirbt, hatte diese erklärt, kommt er zu Gott in den Himmel. Die Antwort gefiel Becca und spendete ihr großen Trost.

Kurzinhalt via audible: Sadie Miller wird vermisst, ein aufmüpfiger Amisch-Teenager aus Painters Mill. Ihre Familie ist verzweifelt, verbittet sich aber jede Einmischung von außen. Als Kate Tödliche Wut (Kate Burkholder 4)Burkholder, die Spezialistin für Amisch-Delikte, gerufen wird, ahnt sie Schlimmes. Denn das Szenario ist nicht neu, mehrere Mädchen der Glaubensgemeinschaft sind in der Vergangenheit spurlos verschwunden. Hat die Gemeinde etwas zu verbergen? Stecken perverse Amisch-Hasser hinter allem? Oder gibt es eine viel harmlosere Erklärung? Scheinbar nicht, denn schließlich findet sich Sadies Tasche – in einer riesigen Blutlache.

©2013 Fischer Taschenbuch Verlag, einem Unternehmen der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Die amerikanische Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel „Gone Missing“ bei St. Martin’s Press LLC, New York, N.Y. 2012 by Linda Castillo (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin

Autor: Linda Castillo Gesprochen von: Tanja Geke

Spieldauer09 Std. 50 Min.  SerieKate Burkholder, Teil 4 

ungekürzt Hörbuch

Meine Meinung: 

Auf Utes HB Seite entdeckte ich Ihre neueste Hörbuchbesprechung zu Linda Castillo`s »Tödlicher Wut«, aus der Kate Burkholder Serie.

Teil VIER wunderte ich mich, hatte ich nicht vor kurzem Teil FÜNF begeistert gehört? Um was ging es noch mal in Teil VIER? Ich war verwirrt, sagte mir die Inhaltsangabe doch rein gar nichts. Hatte ich tatsächlich Teil FÜNF ausgehört und Teil VIER übersprungen?

Wie dem auch sei – ich hatte keinerlei Erinnerung an den vierten Teil von Linda Castillo. Dies musste auf dem Schlag geändert werden: Das Hörbuch befand sich überraschenderweise bereits in meiner audible Bibliothek (soviel zur Hörbuchgier – kaufen, kaufen und dann vergessen zu hören…) – los ging`s.

Kate Burkholder wird diesmal an der Seite von Tomasetti und dem BCI als Beraterin im Hinblick auf dem Verschwinden einiger Jugendlicher aus der Amisch-Gemeinde,  zu Rate gezogen. Die Ermittlungsarbeiten gestallten sich (erwartungsgemäß) eher schwierig, vergebens hoffen sie auf Unterstützung der strengen Glaubensgemeinschaft. Das Team um Kate Burkholder steht somit regelmäßig und hilflos vor einer großen Wand des Schweigens. Die Spannung baut sich dadurch langsam und beständig auf.

Kate Burkholder wirkte aufgrund der Erzählform (Ich-Form) in diesem Teil persönlicher und gefühlvoller. Ihr gesamtes Team wirkt sympathisch und zuverlässig. Zum Showdown wird es noch einmal richtig spannend, die letzte Hörstunde eilt wie im Flug dahin und der Schluss, ja der Schluss hat mich richtig überrascht.

Fazit: Ein großartiger, spannungsvoller vierter Teil. Schnell und kurzweilig zu hören. Charaktere und jeweilige Beschreibungen sind top und kommen glaubwürdig rüber.

Die Story nimmt stetig an Spannung auf und überrascht mit einem interessanten Schluss. Deutliche HÖREMPFEHLUNG.

SPRECHER UND STORY VERGEBE ICH KLARE 4 PUNKTE.

Persönlicher Dank geht an @Pingu1000 für die Erinnerung an Teil VIER der Serie.