Nina Ohlandt - Ist so kalt der Winter

Ausgehört: Ist so kalt der Winter von Nina Ohlandt

Erste Worte:

Die schrille, angstvoll verzerrte Stimme stach Inken ins Ohr wie ein scharfkantiges Messer. „Schnell, kommen Sie, um Gottes willen“, rief die Frau voller Panik – zumindest nahm Inken an, dass es sich um eine Frau handelte -, „er hat sie niedergestochen, ich glaube, sie ist tot …. Hier ist viel Blut … und es kommt immer noch mehr und mehr, und ich kann ihr nicht helfen … dann ist auch noch der Wärter da, und ich…“

Kurzbeschreibung via audible: Hochspannung unterm Weihnachtsbaum: Ein Krimi von der Küste.  Der Flensburger Hauptkommissar John Benthien freut sich auf erholsame Feiertage. Gemeinsam mit seinem Vater möchte er auf Sylt ein ruhiges Weihnachtsfest verbringen, fernab von Stress und Arbeit. In ihrem Kapitänshaus auf der Nordseeinsel steht plötzlich die neue Nachbarin Annelie Jansen im Wohnzimmer. Die verängstigte ältere Dame berichtet von einem Einbruch in ihrem Haus und dass sie sich verfolgt fühlt. Bereitwillig nehmen die Benthiens ihre Nachbarin bis zu den Festtagen bei sich auf.

Kurz vor Weihnachten kehrt Annelie vollkommen aufgewühlt von einem Dünenspaziergang zurück. Sie habe den Mord an einem als Weihnachtsmann verkleideten Mann mit ansehen müssen. Wenig später erschüttert ein weiterer mysteriöser Todesfall die Inselbewohner. Und dann wurde ja auch der entflohene Gewalttäter Luca Meinhardt auf Sylt gesichtet. Steckt er etwa hinter den Verbrechen?

Beste Krimi-Unterhaltung an dunklen Winter-Tagen und in langen Advents-Nächten, nicht nur für Fans von FullSizeRenderEva Almstädt und Theodor J. Reisdorf.

©2014 Bastei Lübbe (P)2014 Lübbe Audio

Zur Hörprobe auf den Link klicken.

Meine Meinung:

Kurz vor Weihnachten. Die Benthiens, Vater Ben und Sohn John – Hauptkommissar und schwer erkältet, freuen sich auf ein ruhiges und gemeinsames Weihnachtsfest. Fernab vom Großstadtstreß bereiten sich die beiden in ihrem Häuschen auf Sylt auf die stillen Tagen vor.

Urplötzlich steht die ältere Nachbarin im Wohnzimmer und berichtet schlotternd von einem Einbruch in ihrem Häuschen.

Gewissenhaft nehmen sich Vater und Sohn der älteren Dame an und kurzerhand wird die Nachbarin in die Festtagsplanung mit integriert. Zwei weitere Freunde der Familie schließen sich der Gemeinschaft über die Festtage an und es verspricht ein schönes Weihnachten zu werden, bis die Nachbarin völlig panisch von einem Dünenspaziergang zurückkehrt und von einem Mord berichtet…

Fazit: Ein schöner Krimi. Klassisch und unterhaltsam präsentiert sich die Geschichte um die Sylter Bewohner. Humorvoll und spannend erzählt die Autorin die Ereignisse auf der Insel und beschreibt ihre Charaktere geradezu liebevoll und sympathisch. Die Atmosphäre der Story ist weihnachtlich gestimmt, die kleinen Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn erheitern und bereicherten die kurzweilige Geschichte.

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Die Sprecherin Nicole Engel laß souverän und unterhaltsam vor. Sehr empfehlenswertes Buch – trotz weihnachtlich angehauchter Geschichte – für jede Jahreszeit bestens geeignet.

Punkte gibt es für die Geschichte und Sprecherin jeweils 4 von 5.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s