Ausgehört: Sag, es tut dir leid von Michael Robotham

Erste Worte: 

Ich heiße Piper Hadley und

ich werde seit dem letzten Samstag der Sommerferien vor drei Jahren vermisst. Ich habe mich nicht in Luft aufgelöst, und ich bin auch nicht weggelaufen, wie damals viele Leute geglaubt haben (sofern sie nicht dachten, ich sei sowieso schon tot). Und trotz allem, was man vielleicht gehört oder gelesen hat, bin ich auch nicht in ein fremdes Auto eingestiegen oder mit einem perversen Pädo durchgebrannt, den ich im Internet kennengelernt habe.

Sag es tut dir leidKurzbeschreibung via audible: Nachdem Piper Hadley und ihre Freundin Tash McBain spurlos aus dem kleinen Ort Bingham bei Oxford verschwunden waren, konnte auch keine groß angelegte Fahndung aufdecken, was mit ihnen passiert war. Trotz aller Bemühungen wurden die Mädchen nie gefunden.

Drei Jahre später wird ein Ehepaar in seinem Haus in Oxford brutal ermordet. Der Psychologe Joe O’Loughlin wird hinzugezogen und ihm ist schnell klar, dass am Tatort irgendetwas nicht stimmt. Außer dem Mörder muss noch eine Person anwesend gewesen sein. War es das Mädchen, das kurz zuvor tot im nahe gelegenen See gefunden wurde? Und was hat es mit dem Fall der verschwundenen Bingham-Mädchen zu tun?

 >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2013 Goldmann Verlag (P)2013 Der Hörverlag

Autor: Michael Robotham Sprecher: Laura MaireJohannes Steck Spieldauer: 12 Std. 51 Min.ungekürzt Der Hörverlag

Meine Meinung: 

Johannes Steck ließt Robotham – was soll da noch schief gehen? Richtig, nichts! Beste Unterhaltung, toll vorgetragen, spannende Story. Erstklassig – alles in allem: Spitzen Hörbuch!

Das war jetzt zu schnell? Zuviel der Lobeshymnen? Ok, Ok – dann eben von vorne….

 

Piper Hadley und Tash McBrian verschwinden eines Tages spurlos. Die damaligen Ermittlungen wurden erfolglos eingestellt, die Mädchen somit als unauffindbar registriert und der Fall ungeklärt ad acta gelegt. Das Geschehen gerät in Vergessenheit, bis ja bis ein Ehepaar ermordet in einem Haus aufgefunden wird. Es scheint als wären die beiden längst vermissten Mädchen in diesem Mord involviert. Doch wie mag das möglich sein?

Gelesen wird dieses, sich rasch aufbauende und schnelllebige Hörbuch von zwei Sprechern. Die Idee, Laura Maire und Johannes Steck gemeinsam lesen zu lassen entpuppt sich als eine gute Entscheidung. Beide Sprecher interpretieren gekonnt die jeweiligen Situationen und verleihen ihren gesprochenen Protagonisten Spannung und Tiefe.

Psychologe Joe O`Loughin und Ermittler Viktor Ruiz und letztendlich auch Chefermittler DCI Drury  ergeben ein interessantes  Kriminalerteam. Die Mischung aus Sarkasmus, »kaputtes Heldentum« und alter Freundschaft führt letztendlich zum Mörder.

Fazit: Rasante, intensive und teilweise schockierende Geschichte. Hervorragend vorgetragen von zwei Sprechern. Ein Topthriller, erstklassige Unterhaltung.

Ein hörenswertes,  ungekürztes Hörbuch!

Fünf Sterne für Story und Sprecher. Zwei Daumen hoch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s