ausGEHÖRT & ausGELESEN im NOVember 2013

Wieder ein Monat rum…. War nicht eben noch August?

Aktuell habe ich den Eindruck die Zeit würde rasen, natürlich an mir vorbei und natürlich in Lichtgeschwindigkeit.

Umso erstaunter bin ich selbst über mein persönliches HÖR-Monats Resümee. Der Blick auf die Anzahl meiner gehörten Bücher überrascht mich doch sehr. Das nenne ich sinnvoll jede freie Minute ausnutzen und in den Bücher lauschen.

Da erklärt sich mir jetzt auch der Grund weshalb mein Kopfhörer nach zwei Jahren den Geist (einseitig) aufgab – immerhin ist er fast im Dauereinsatz…..

Soweit so gut, im Oktober waren es 4069 Hörminuten – im November habe ich mich selbst übertroffen und unglaubliche 6218 Minuten gehört. Acht Hörbücher und fünf Hörspiele waren meine Begleiter im November 2013.

Ender's Game- Das große SpielLos ging es mit einer sensationell gelungenen Hörspielproduktion: »Ender`s Game – Das große Spiel« von Orson Scott Card. In den Sprecherhauptrollen waren u.a. Arne Kapfer, Udo Schenk und Vera Teltz zu finden. Regie führte Balthasar von Weymarn, Produktion übernahm die Lauscherlounge. Oliver Rohrbeck weiß was GUT ist! Ja das war es in der Tat- ein beeindruckendes Hörspiel, spitzen Ausarbeitung und Darstellung der Charaktere – Töne und Geräusche wurden virtuos in Szene gesetzt! Kurz gesagt: Es lohnte sich! 8Stunden und 1Min perfekte Unterhaltung und ich hoffe sehr weitere Teile werden sich anreihen.

Frau Ella»Frau Ella« war meine nächste Auswahl. Autor hier Florian Beckerhoff und Sprecher Peter Jordan – dieser war mir bereits aus »Der Weihnachtshund« und »Ewig Zweiter« bestens bekannt. Autor Florian Beckerhoff war mir bis dato allerdings gänzlich unbekannt. Ein heiteres, höchst amüsantes Hörbuch! Freudiges Lauschen!

Jo Nesbo - KomaJo Nesbø folgte daraufhin mit »Koma«. Das HB aus der Harry Hole Serie wurde von Uve Teschner erstklassig vorgetragen. Zugegeben es war mein erster Harry Hole – ich war begeistert und gelobe Besserung – weitere werden folgen….

»Zwischenspiel« von Monika Maron war mit seinen 3Std und 48 Minuten im wahrsten Sinne des Wortes ein kurzes „Zwischenstück“. Zwischenspiel - Monika MaronToll, der Inhalt bildlich, mit viel Witz, Ironie und Leichtigkeit – trotz des eher traurigen Themas, stets passend vorgetragen durch die Autorin selbst, begeisterte mich dieses „kleine Hörbuch“ sehr.

Todesengel - Andreas EschbackEin weiteres gehörtes Buch im November war »Todesengel« von Andreas Eschbach. Harter, realistischer Tobak wie ich fand ein aktuelles Hörbuch unserer Zeit. Zivilcourage und Selbstjustiz – wie weit geht der Einzelne und ist so manche Tat gar vertretbar? Das ist die Thematik dieses HB`s. Eschbach schickt seine Protagonisten in eine spannende Story, fesselt mit der Handlung und überzeugt und unterhält.

StonerDie Geschichte von »Stoner« wurde ebenfalls in diesem Monat von mir gehört. Der stille Roman von John Williams erhielt durch Sprecher Burghart Klaußner eine zusätzlichen Pluspunkt. Stoners Geschichte beeindruckte mich nachhaltig – oft habe ich sein Verhalten nicht verstanden und sehr oft wäre ich gerne in dieses HB „gesprungen“ und hätte ihm den Kopf gerne gerade gerückt – doch letzten Endes machte genau dieses Verhalten seine sympathische Person aus. Ein wunderschöner Roman – welchen ich sehr gerne weiterempfehle.

die Gesellschaft des schreckens - Sherlock HolmesWie schon im Oktober, lauschte ich auch im November meinen beiden Lieblings-Hörspielsprechern: Christian Rode und Peter Groeger.

Die gelbe und die blaue Flamme - Sherlock HolmesVier neue Fälle von Sherlock Holmes galt es abzuhören. Fall 02/Die Gesellschaft des Schreckens – Fall04/ Die gelbe & die blaue Flamme – Fall 05/ Das steinerne Schiff das steinerne schiff - sherlock holmesund Fall 07/ Der eisige Tod. Immer wieder gut!der eisige tod - sherlock holmes

Flammender Zorn (Die Tribute von Panem 3)

Der dritte Teil der »Tribute von Panem«,

»Die Therapeutin«Camilla Grebe Åsa Träff Die Therapeutin

Gerard Donovan - Winter in Maine 5Std24und

»Winter in Maine« waren die abschließenden Hörbücher für den Monat November. Allesamt sehr zu empfehlen.

Gelesen wurde wie üblich der ein oder andere Reiseführer, wobei es diesmal wohl eher die Reiseberichte im Netz waren, welche meine Aufmerksamkeit auf sich lenkten.

Bis auf Folge 10 habe ich die letzten ebooks aus der »Deathbook« Reihe von Andreas Winkelmann gelesen.

Das war`s – das erste (kurze) HB im Dezember ist bereits gehört – über den Titel darf ich allerdings noch nicht sprechen und William Shaw unterhält mich aktuell mit seinem Roman »Abbey Road Murder Song«.

Mal sehen was der DEZember bringt….

2 thoughts on “ausGEHÖRT & ausGELESEN im NOVember 2013”

  1. Da sind mindestens 2 Hörbücher dabei, die mich auch sehr interessieren😉 Stoner habe ich als Buch hier liegen…aber ich liebe Burghart Klaußner..mal sehen….
    Viele liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht die Bücher Loewe

    1. Vielen herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Burghart Klausner ist einer meiner Lieblingssprecher und lohnt auch diesmal wieder sehr. Was ist denn das zweite, Dich interessierende Buch? …..

      Liebe Grüße zurück.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s