Frau Ella

AUSGEHÖRT: Frau Ella von Florian Beckerhoff

Erste Worte: Sie wäre die letzten paar Jahre ihres Lebens auch mit einem Auge zurechtgekommen. Wenn man sie gelassen hätte. Was brauchte sie in ihrem Alter noch zwei Augen? Mit fast neunzig Jahren. Da lag sie jetzt in diesem kargen Krankenzimmer und beobachtete, wie seit vielleicht einer halben Stunde Wasser aus dem Bad strömte, mittlerweile den ganzen grauen Boden des Raumes bedeckte und silbern zum Glänzen brachte.

Kurzinhalt via audible: Der dreißigjährige Sascha ist wenig begeistert, als er nach einer Augen-OP kurzfristig sein Krankenzimmer mit einer schnarchenden Oma teilen muss: Frau Ella. Als die aber gegen ihren Willen operiert werden soll, bringt Sascha sie bei Nacht und Nebel in seiner Wohnung unter. Saschas Freunde Klaus und Ute sind von dessen neuer Mitbewohnerin begeistert: Total schräg, so eine WG!Frau Ella

Tatsächlich wird der lethargische Sascha die lebendige, aber einsame Frau Ella so schnell nicht wieder los. Klaus und Sascha nehmen sich der alten Dame an, kleiden sie neu ein, führen sie zum Essen aus und machen Ausflüge in die Sommerfrische. Alles läuft bestens – bis Saschas Freundin Lina braungebrannt aus Spanien zurückkehrt.

(c) 2009 Ullstein Verlage GmbH, Berlin(p) 2010 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Autor: Florian Beckerhoff

Sprecher: Peter Jordan

Spielzeit: 04 Std. 31 Min. gekürzt

Das Hörbuch gibt es zum Download bei audible.de

Meine Meinung: Aufgrund eines Wasserrohbruches im Krankenhaus, werden kurzerhand und notgedrungen Frau Ella und Sascha in ein und demselben Krankenzimmer untergebracht.

SIE – Frau Ella ist eine 87jährige lebensfrohe alte Dame, ER – Sascha ein eher lethargisch wirkender junger  30jähriger Mann.

Die Situation anfangs etwas ungewohnt, freunden sich die beiden jedoch schnell an. Um Frau Ella vor einer ungewollten Vollnarkose und vor noch so manch anderen seltsamen Dingen zu retten greift Sascha zu „harten“ Mitteln – beide verlassen fluchtartig das Krankenhaus und Frau Ella wird in Saschas Wohnung einquartiert.

Frau Ella gewöhnt sich sehr schnell an diesen Umstand und ihr herrlich naiv wirkende Art bezüglich so mancher „neumodischer Dinge“ ist geradezu herzzerreißend süß. Schnell wird aus einem Latte Macciatto ein Kaffee mit Macciatto oder gar ein Milchschaumkaffee. Was solls – der Kaffee, zubereitet von ihr, schmeckt wunderbar!

Frau Ella „mischt“ die WG auf, bringt dadurch nicht nur Ordnung in die selbige, nein auch Sascha entdeckt was wirklich wichtig ist im Leben.

Die Geschichte einer Generationen-Freundschaft wir hier auf sehr unterhaltsame und anschauliche Weise erzählt. Schnell war das HB ausgehört und  das Herz war durch diese heitere Story wohlig gewärmt.

Fazit: Schnell auszuhörendes Büchlein. Witzig und charmante Erzählung über eine nicht alltägliche  Freundschaft.

Hörens- und liebenswerte Geschichte! Witzig und charmant. Sprecher Peter Jordan passte bestens zur Erzählung. Sehr gerne mehr von ihm!

4/5 Punkte Story und Sprecher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s