Zur Buchbesprechung

Ausgehört: Rigor Mortis: Ein neuer Fall für Roy Grace von Peter James

Erste Worte:

Am Morgen des Unfalls verschlief Carly, weil sie vergessen hatte, den Wecker zu stellen. Sie erwachte mit einem schrecklichen Kater, halb zerquetscht unter einem feuchten Hund, während aus dem Zimmer ihres Sohnes das irre Dröhnen von Trommeln und Becken herüberdrang. Außerdem regnete es in Strömen.

Kurzbeschreibung via Audible: Carly Chase ist traumatisiert. Sie war in einen tragischen Unfall verwickelt,

Zur Hörprobe
Zur Hörprobe

bei dem ein Student ums Leben kam. Zwei andere Fahrer begingen Fahrerflucht. Die sind jetzt tot. Für Detective Superintendent Roy Grace könnte Carly die Nächste sein, denn das junge Opfer stammte aus einer der mächtigsten Mafia-Familien New Yorks. Und die wollen Rache. Das Beste wäre, wenn Carly abtauchen würde, doch sie hat ihren eigenen Plan…

©2013 FISCHER Scherz (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin

Meine Meinung:

Roy Grace, beinahe habe ich ihn schon vergessen. Umso mehr freute ich mich über das neu erschienene HB von Autor Peter James und die Widererweckung des sympathischen Ermittlers Roy Grace.

Rigor Mortis – Der Titel gefiel mir, die Story konnte also beginnen.

Die Geschichte startet als gleich hoch spannend, einzelne Ereignisse vermischen sich zu einem Ganzen und schwupps – es kommt wie es kommen muss – das erste Opfer erscheint auf der Bildfläche und nachdem bekannt wurde um wen es sich im speziellen bei dem selbigen handelte, konnte von weiteren spannenden Hörbuch Stunden ausgegangen werden.

Leider weit gefehlt!

Roy Grace war beschäftigt, nur leider nicht annähernd gewohnt an seinen Fall. Er hatte gefühlt mehr mit der Schwangerschaft der eigenen Frau als mit dem Fall zu tun.

Ermittlungen führten eher das Team, welches durchaus ebenso sympathisch war und logisch u akkurat ermittelte, jedoch war es für mich diesmal eher enttäuschend. Zwischendurch versprach es kurzzeitig spannender zu werden, erhielt der Hörer doch Informationen von längst vergessenen Personen – dies wurde jedoch letztendlich auch nicht weiter befriedigend ausgebaut. Es weißt somit alles auf ein weiteres Roy Crace Buch hin.

Fazit: Es handelt sich im Großen und Ganzen um einen soliden, schnell hörbaren Krimi. Es fehlte die von Peter James gewöhnte „extrem Spannung“. Ein, wie es auf mich wirkendes, schnell geschriebenes Lebenszeichen des Autors. Ich hoffe sehr die/der nächste(n) Roy Crace Krimis knüpfen wieder an den gern gehörten Vorgängern an und verbreiten die bekannte Peter James Spannung auf` s Neue.

Sprecher Hans Jürgen Stockerl hatte offensichtlich ebenfalls den Gefallen an dem HB verloren und es wirkte als leiere ab und an den Text von seinem vorgelegten Blättern ab.

Beide, Peter James als auch Hans Jürgen Stockerl zeigten wiederholt in der Vergangenheit Spitzenleistungen. Hoffen wir es handelt  sich hier lediglich um eine kleine „Durststrecke“ von Autor und Ermittler…..

Story: 3 Punkte

Sprecher: 3-4 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s