Ausgehört: Hörspiel Die verdächtige Geliebte von Keigo Higashino…

… aus dem Japanischen von Ursula Gräfe.

Neulich in der Programmvorschau entdeckt und pünktlich zu 1LIVE Krimi eingeschalten. Gehört am Donnerstag, 20. Juni – 23 Uhr.

Kurzbeschreibung laut 1LIVE :

Was ist schwieriger: Eine unlösbare Aufgabe zu erstellen oder dieselbe zu lösen? Ishigami ist Mathematik-Lehrer und ledig. Ein Eigenbrödler, fast ausschließlich mit sich und theoretischen Problemen der Mathematik beschäftigt. Aber er ist in seine Nachbarin Yasuko verliebt. Als diese ihren gewalttätigen Ex-Mann ermordet, hilft er ihr, die Leiche zu entsorgen und verschafft ihr und ihrer 14-jährigen Tochter ein Alibi. Für ein Genie wie ihn scheint es kein Problem, die Polizei im Dunkeln tappen zu lassen. Doch der ermittelnde Kommissar bekommt ausgerechnet Unterstützung von dem Physiker Yukawa, der noch eine Rechnung mit Ishigami offen hat.

Das Hörbuch von Keigo Higashino, erschienen im Lübbe Audio Verlag begeisterte mich bereits im letzten Jahr. Sprecher Olaf Baden brachte uns das spannende Duell zweier genialer Charaktere, großartig dar. (Hier die Rezi zum Hörbuch)

Umso gespannter war ich auf das knapp einstündige Hörspiel. Unter der Regie von Steffen Moratz ging die Produktion des WDR on Air. Erwartungsvoll lauschte ich ab der ersten Minute und schon bald war sehr klar, es handelte sich hier um eine 1A umgesetzte (Hörspiel-) Geschichte. Ganze Arbeit wurde hier von der Dramaturgie und Regie geleistet, sowohl stimmlich als auch die Inszenierung der Nebengeräusche war für meinen Geschmack bestens interpretiert. Der Spannungsbogen hielt sich von Anfang an, die Spieldauer von 55 Minuten ließ inhaltlich nichts von der Story vermissen. Eine gelungene Hörspieldarbietung!

Großes Lob an alle Sprecher! Umsetzung: 5/5 Hörspielpunkten!

Weitere, zukünftige Hörspielsendungen sind hier zu finden. Die Hörspiele stehen nach der Sendung teilweise kostenlos zur Verfügung. Manche sind für bestimmte Zeit über Stream nachzuhören. Dank hierfür an den WDR.

Info zum Hörspiel:

Regie: Steffen Moratz
Produktion: WDR 2013
Redaktion: Natalie Szallies
Länge: 55 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s