Ausgehört: Die dreizehnte Geschichte von Diane Setterfield

Kurzbeschreibung via audible :

Ein Leben lang musste Vida Winter, Englands erfolgreichste Autorin, Stillschweigen darüber bewahren, was damals, in jener Nacht vor rund sechzig Jahren, wirklich geschah, als der Familiensitz bis auf die Grundmauern niederbrannte.

Die dreizehnte Geschichte

Nun, dem Tode nah, erleichtert sie erstmals ihr Gewissen und beichtet der jungen Buchhändlerin Margaret die schockierende Wahrheit über sich und ihre Zwillingsschwester.

(c) + (p) 2009 Random House Audio, Deutschland

Autor: Diane Setterfield

Sprecher: Judy WinterFranziska Petri

Hörspielzeit: 07 Std. (gekürzt) Veröffentlicht: 2009

Meine Meinung: 

Die Geschichte der „einzig wahren Biografie“ hat Vita Winter, Englands bekannteste Schriftstellerin, bereits so einigen Zeitungsschreiberlingen erzählt, die Wahrheit war jedoch nie darunter.

Vita Winter besinnt sich am Ende ihrer Tage und bestellt Margaret, eine junge und noch unerfahrene Biografien zu sich und will nur ihr das wohl gehütete Familiengeheimnis offenbaren.

Margaret nimmt diese Herausforderung erstaunt an, ist sie doch bis dato eine eher unbekannte Biografin. Im Grunde ist sie eine schreibende Buchhändlerin welche sich seit Kindheitstagen in dem familieneigenen Buchladen hinter staubigen Buchexemplaren versteckte. Geprägt von ihrer eigenen schicksalhaften Familiengeschichte begibt sie sich in die Hände der alternden und schwerkranken Autorin und lauscht deren schockierenden Lebensgeschichte.

Diane Setterfield hinterließ hier ein wundervolles Buch. Die Darstellung der alternden Vida Winter ist ihr gekonnt gelungen. Düster und stellenweise gar unheimlich wirkte die alte Dame auf mich und ich war gespannt welches bittere Geheimnis sich hinter ihrer Erzählung verbarg.

Ein packender Roman! Eine faszinierende, in wundervoller Sprache erzählte Geschichte. Treue, Verrat, Freundschaft, Liebe und Haß, Geschwisterhalt und Neid – sind wesentliche Themen der Geschichte.

Ich war begeistert von der aufkommenden Atmosphäre und tauchte bereitwillig in die mitreißende Erzählung  ein.

Alles könnte so gut sein, wenn da nicht die Sprecher des Hörbuchs gewesen wären….

Leider hatte ich von Anfang an meine Probleme mit der jüngeren Sprecherin, zeitweise überkam mich der Gedanke, mein Iphone würde „leiern“. Nach Überprüfung der Wiedergabegeschwindigkeit erhöhte ich dieselbige und selbst bei 1 ½ -facher Geschwindigkeit wirkte die Vertonung und Darbietung ab und an geradezu einschläfernd. Die Geschichte an sich hielt mir einzig und alleine die Augen offen.

Vida Winter wurde erfreulicherweise von einer, für meine Ohren angenehmeren Stimme dargestellt. Bei ihrer Interpretation setzte ich das HB wieder auf gewohnte (einfache) Hörgeschwindigkeit.

Es handelt sich bei dieser Hörbuchausgabe um eine gekürzte Hörbuchfassung, aufgrund der Sprecher war ich hier fast schon dankbar darüber.

Fazit: Vida Winter ist ein interessanter Charakter, ihre Geschichte geheimnisvoll, düster und dramatisch. Die Wendung überraschte mich zunehmend, obgleich ich einen wagen Verdacht hegte. Ich überlege mich in naher Zukunft der (ungekürzten) Buchform zu widmen, so gut hat mir die Lebensbeichte gefallen.

Empfehlenswert ist hier vor dem Kauf des Hörbuches, unbedingt der Hörprobe zu lauschen und die Sprecher „anzutesten“.

Ich vergebe diesem Hörbuch (Inhalt) 4/5 Punkten. Sprecherpunkte 2/5.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s