Ausgehört: Der Wolf von John Katzenbach


Der Wolf von John Katzenbach
Der Wolf von John Katzenbach

Erste Worte: Prolog: Rote Eins stand da und sah hilflos einem Mann beim sterben zu, als ihr Brief an  dem abgelegenen Haus auf dem Lande eintraf. Rote Zwei war von Medikamenten, Alkohol und Verzweiflung wie benommen, als ihr Brief durch den Schlitz in der Haustür ihres bescheidenes Vorstadtreihenhauses viel. Rote Drei starrte auf einen Misserfolg und dachte darüber nach dass ihr weitere, noch viel schlimmere Fehlschläge bevorstanden, während ihr Brief in dem Postfach direkt unter ihrem Wohnheim auf sie wartete.

Kurzbeschreibung: Ihr kennt mich nicht, aber ich kenne euch. Ihr seid drei. Und ich habe mich entschlossen, euch umzubringen. Er ist 65, Schriftsteller, erfolglos – und will mit einem spektakulären Verbrechen unsterblich werden. Seine mörderische Inspiration: das alte Märchen vom „Rotkäppchen“. Seine Opfer: drei rothaarige Frauen zwischen siebzehn und Anfang fünfzig. In einem anonymen Brief teilt ihnen der „große böse Wolf“ mit, dass er sie umbringen wird. Denn in Wirklichkeit habe das Märchen ein ganz anderes Ende. Die Frauen wissen nichts voneinander – außer dass es noch zwei andere Opfer gibt. Und sie haben keine Ahnung, wie der Täter Jagd auf sie machen wird. Zermürbt von ihrer Angst versuchen sie, sich gegen den Unbekannten zur Wehr zu setzen…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

AutorJohn Katzenbach

Sprecher: Simon Jäger

Hörspielzeit: 12 Std. 56 Min. (ungekürzt) Veröffentlicht: 2012

Meine Meinung: 

Der Wolf, gleich wie im Märchen der Gebrüder Grimm eher die bösartige Version, verfolgt einen perfiden Plan um an den richtigen „Stoff“ für sein neuestes schriftstellerisches Werk  zu gelangen.

Drei Frauen stehen auf seiner Todesliste. Herkunft, Alter und Charakter können unterschiedlicher nicht sein – der gemeinsame Nenner findet sich  lediglich in den (feuer)roten Haare der Frauen.

Die Geschichte rund um die Absichten des Mr. Wolfs wird von Autor John Katzenbach in gewohnter Erzählkunst offeriert.  Zu Anfang erscheint die Story eher als ruhige Erzählung, die Vorstellung der verschiedenen Charaktere braucht ihre Zeit, hier wies das HB in meinen Ohren einwenig an Länge auf.

Der Plot wird aus fünf verschiedenen Perspektiven erzählt (dreimal rot, einmal Herr und einmal Frau Wolf),  der Spannungsbogen hing ab und an, für mein Thrillerempfinden, etwas arg durch. Glücklicherweise wurde dieser mit der Zeit wieder  kräftig gestrafft und ließ mich letztendlich, erwartungsvoll  der Story weiterlauschen.

Fazit: „Der Wolf“ von Katzenbach ist ein interessanter Plot, schön umgesetzt und gewohnt cool gesprochen von Simon Jäger. Eine nette, gute Unterhaltung. Die letzten Stunden der ungekürzten Version gefielen mir besonders gut, hier wurde es zeitweise auch temporeicher, was der Geschichte sehr gut tat. Der Schluss verleibte mir ein kleines Schmunzeln ein.  Vergleichbar mit den anderen bereits erschienenen Thriller von Katzenbach, gehört „Der Wolf“ eher zu den schwächeren Veröffentlichungen.

Nette Unterhaltung, leicht vorhersehbar (bis auf den tatsächlichen Schluss). Ein unblutiger Thriller, soweit ich mich richtig erinnere.

Ich vergebe diesem Hörbuch 3/5 Punkten 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s