Ausgehört: Die Zeit, die Zeit von Martin Suter

Der Urlaub und die Lesesachen… Hörbuch No.1

Kurzbeschreibung: Anfangs begreift Peter Taler nur, dass im Haus gegenüber, in dem der achtzigjährige Knupp wohnt, sonderbare Dinge vor sich gehen. Er beginnt zu beobachten und mit der Kamera festzuhalten – und merkt erst spät, dass er seinerseits beobachtet wird und längst in die Geschehnisse im Nachbarhaus verstrickt ist. Der alte Knupp, der vor zwanzig Jahren seine Frau verloren hat, ist davon überzeugt, dass man nicht wie Orpheus ins Totenreich hinabsteigen muss, um einen geliebten Menschen wiederzufinden. Denn er hat eine Theorie und kann sich dabei sogar auf berühmte Leute berufen. Allerdings ist deren Umsetzung nicht einfach. Um nicht zu sagen – allein schier unmöglich. Deshalb soll Taler ihm dabei helfen.

Quelle: Autor – Martin Suter, Verlag –  Diogenes Verlag AG, Sprecher –  Gert Heidenreich, Spieldauer – 07 Std. 48 Min. (ungekürzt), Veröffentlicht: 2012

Meine Meinung: Ich probierte Suter zuerst am Strand, dann im Café, auch allein auf einem Felsen sitzend und letztendlich fand ich den richtigen Platz im Auto. Am Strand schlief ich mit den Stöpseln im Ohr ein, im Café blickte ich den Leuten hinterher und vergass völlig die Stimme im Ohr, auf dem Felsen schaute ich verträumt ins Meer und im Auto – ja da sass ich und lauschte aufmerksam Gert Heidenreich! (Erwähnt sei hier, ich war Beifahrer und ja ich war angeschnallt.)

Suter – mein Lieblingsautor – warum ich diesmal so lange um ihn schlich bis ich endlich den richtigen Platz und die richtige Zeit fand – nun es sollte wohl so sein.

Die Zeit, die Zeit, die richtige Zeit gibt es die denn auch wirklich? Diese Frage wird näher in Suters Roman erörtert und wie ist das wenn wir einfach alles gleich lassen oder wieder genau so machen wie es einmal an einem für uns bedeutenden Tag war? Wird es dann der Selbe – der gleiche Tage sein? Gar ein Neuer – sehen wir dann Dinge oder Menschen die es längst nicht mehr gibt im Jetzt und Heute. Gibt es das Jetzt und Heute dann auch tatsächlich oder ist alles zeitlos?

Verwirrend? Nein – nicht ganz – es klingt „zeitweise“ recht logisch was der achtzigjährige Krupp seinem traurigen Nachbarn Peter Taler erzählt. Zu Anfang, vor all den Gedankenspielen kam es zu einem sinnlosen Mord. Ein Ereignis welches Peter Talers Leben komplett durcheinander wirft und eine ungewöhnliche Partnerschaft hervorruft…

Tolles Buch! Hören oder lesen – egal – Hauptsache zur richtigen Zeit am richtigen Ort….

4von5Hörbuchpunkten. Sprecher Gert Heidenreich wie immer TOP & die BESTE Besetzung.

Mehr Urlaubslektüre gibt’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s