Angerichtet – Herman Koch: Ausgehört

Quelle: Hörbuch-DownloadAutor: Herman Koch; Sprecher: Joachim Król; Spieldauer:07 Std. 46 Min. (gekürzt); Verlag: Argon Verlag(2010);Sprache: Deutsch

Kritikerstimmen
„Angerichtet“ entwickelt sich zu einem atemberaubenden Thriller, in dem niemand unschuldig ist.
–Corriere della Sera

Joachim Króls Lesung von Herman Kochs Roman „Angerichtet“ ist phänomenal. Der Witz und die Wut, die bösen Gefühle – Król macht sie mit gereitzter und gepresster, zorn- und wutbebender Stimme zum Hörerlebnis. Wer bisher nicht glauben wollte, das Hörbücher eine eigene Kunstform sind, wird hier überzeugt.
–FAZ

Das Hörbuch ist bei Audible für € 15,95 erhältlich.

Erzählt wird diese Geschichte, deren Inhalt mich immer noch zum Nachdenken anregt, von einem Familienvater namens Paul.

Ehrlich gesagt habe ich mich im Vorfeld überhaupt nicht über den Inhalt dieses Hörbuches informiert. Ich ließ mich vom Cover „täuschen“ und dachte an eine „Gastro-Geschichte“ im Sinne von „Hitze“ (Bill Buford). Weit gefehlt!

Das Ganze beginnt mehr oder weniger in einem Sterne Restaurant. Momentaner Spitzenpolitiker Serge und seine Ehefrau treffen sich hier mit seinem Bruder Paul und dessen Ehefrau Claire. Den eigentlichen Anlass erfährt der Hörer nicht sofort. Der Grund ist offensichtlich eine Tat, begangen von den jeweiligen Kindern der beiden Familien.

Die Geschichte wird vom Autor langsam aufgerollt und sehr oft durch Paul`s Erinnerungen an früher unterbrochen. Die Story plätschert eigentlich sehr entspannt vor sich hin – eine zunächst angenehme Erzählung. Im Hinterkopf schwingt leicht die Frage nach der Tat der Kinder mit, allerdings spielt sie zu Anfang noch keine große Rolle

Was für eine Täuschung! Nach einer Stunde Hörzeit waren mir alle vier Hauptprotagonisten durch die Bank unsympathisch. Das Hörbuch entwickelte sich in eine ganz andere Richtung als anfänglich gedacht.

Autor Herman Koch schafft es tatsächlich einen „nett“ erzählten Roman in eine erschütternde Story mit Tiefgang zu verwandeln.

Die Frage, wie weit Menschen, hier im speziellen Eltern, gehen würden, um ihre eigenen Kinder vor einer mehr oder weniger gerechten Strafe zu schützen, rückt immer mehr in den Vordergrund. Gewalt, Menschen-verachtung und Respektlosigkeit gegenüber jeder nur bekannten „Randgruppe“ wird immer mehr zum Thema.

Einzelne Ansichten der Hauptprotagonisten ließen mich ab und an missmutig aufschnaufen, die Art und Weise, wie hier in der Erzählung mit Menschen umgegangen wurde, entsetzte mich immer wieder auf`s Neue.

Zeitweise habe ich darüber nachgedacht, das Hörbuch abzubrechen. Zugleich konnte ich jedoch nicht aufhören, da ich unbedingt wissen wollte, gar wissen musste, wie es weitergeht.

Über das Ende äußere ich mich hier nicht. Das Hörbuch ist auf eine besondere Art hörenswert – wobei ich mich fast weigere, dieses Wort dafür zu benutzen.

Dieses Hörbuch wird lange nachwirken, es beschäftigt und regt weiter zum nachdenken an. Wie weit geht man selbst in dieser Situation? Wie weit würde jeder Einzelne seine Kinder versuchen zu schützen, egal welche Tat diese begangen haben? Fragen, die nicht eben schnell zu beantworten sind, hängen auch nach dem Ende des Hörbuches noch lange Zeit in der Luft.

Kurz zum Sprecher: Joachim Król war mir bisher noch nicht aufgefallen bzw. bekannt. Während des Hörens empfand ich seine Stimme teilweise fürchterlich – seine Interpretationen der einzelnen Charaktere gingen auf die Nerven und machten die Personen dadurch nicht sympathischer. Im Nachhinein jedoch spreche ich Joachim Król ein großes Lob aus, passender konnte man diese Charaktere nicht vertonen!

6 thoughts on “Angerichtet – Herman Koch: Ausgehört”

  1. also, durch die Rezi wußte ich ja schon so in etwa, was auf mich zukommt…. mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Obwohl: Das Ende fand ich sehr verwirrend und diese Sache mit der Krankheit fand ich echt überflüssig…. es war mal was ganz anderes

  2. Irgendwie hab ich bei der Rezi eine Gänsehaut gekriegt. Ich weiß jetzt, ich muß es unbedingt lesen, fürchte mich aber auch ein wenig… na toll! man wächst an den Herausforderunen, die man sich stellt ansonsten liebe Grüße‘! bianca

  3. Hmmm, interessant. Jetzt weiß ich nicht, ob ich es hören möchte oder nicht😆 – Zum Glück ist mein iPhone gut bestückt und bekommt ständig Futter, so dass ich die Entscheidung ohne Probleme aufschieben kann😉

    Wie suchst du dir eigentlich die Hörbücher aus, die du als nächstes lädst?

    Ganz liebe Grüße – ich verschwinde gleich in die Falle😉
    Sunsy

    1. Ute gab mir diesen Tipp. Ansonsten kommen die Hörbücher einfach zu mir🙂
      Ich stöbere meist einfach nur – nur Krimis/Thriller auf die Dauer ist mir zu langweilig.
      Mord und Totschlag benötigt auch ab und an eine kleine Pause…
      Zum Ausgleich: Ich liebe Klassiker und „alte Geschichten“.

  4. Tolle Rezi! Du hast die Dinge echt auf den Punkt gebracht. Und man ist wirklich hin- und hergrissen, ob man das Buch nun empfehlen soll oder besser nicht. Es ist halt wirklich anders.
    Liebe Grüße
    Die Ute

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s