Die letzte Spur – Charlotte Link

Erste Worte:

Freitag, 10. Januar 2003

Hätte sie die Frühmaschine von Heathrow nach Malaga genommen, wäre sie jetzt längst am Ziel – in Gibraltar.

Vermutlich war das Wetter in der britischen  Enklave, am südlichsten Zipfel der Iberischen Halbinsel, wesentlich besser als in London, wo sich der Nebel seit den Morgenstunden nicht verzogen hatte. Ja sogar immer dichter geworden war.

Jetzt, verstärkt durch die früh winterliche Dunkelheit, versank die Stadt in einer Art undurchdringlicher, feuchter Masse die alle Lichter und sogar Geräusche und Bewegungen zu schlucken schien.

Quelle: Audio CD Verlag: Random House Audio; Auflage: Gekürzte Lesung. (14. April 2008) ISBN-10: 3866047932 ISBN-13: 978-3866047938 Erscheinungsdatum: 14.08.2008. Geschrieben von Charlotte Link, gesprochen von Gudrun Landgrebe. Spieldauer: 05 Std. 15 Min. (gekürzt)

Ich war überrascht – zog ich aus den Tiefen meiner Audio Bibliothek, auf meiner Festplatte, gar einen Roman von Charlotte Link. Wie mag der dort hin gekommen sein?

Charlotte Link – eher eine klassische Autorin im Sinne von, mal mehr und mal weniger, lesenswerter Unterhaltungsromanen. Hatte ich nicht noch in Erinnerung, den Verfilmungen ihrer Romane weiträumig aus dem Weg zu gehen? Warum? Nun die Verfilmung von „Am Ende des Schweigens“ treibt mir noch heute, allein bei dem bloßen Gedanken daran, die Sandkörner des tiefen Schlafes in die Augen.

Charlotte Link war seitdem für mich im Genre Krimi, so etwas wie Rosamunde Pilcher – leichte, einschläfernde Kost.

Trotz alledem entschied ich mich dann doch für dieses Hörbuch.Wahrscheinlich lag es an meiner Lust, meine Audio Bibliothek nach und nach ab zu hören um endlich auf einen grünen Zweig zu kommen was den SUB Abbau, oder wie heißt es bei Hörbüchern SUH?, nach zu kommen. Vielleicht war auch die kurze Spieldauer von 05 Std. 15 Min der ausschlaggebende Grund zu Wahl – ich weiß es nicht.

Wie dem auch sei, hier mal kurz die Story: Elaine Dawson befindet sich auf dem Weg nach Gibraltar, zur Hochzeit ihrer Freundin. In der Abflughalle erfährt sie jedoch, dass alle Flüge wegen des aufgekommenen Nebels für diesen Tag gestrichen wurden. Elaine, eine eher unscheinbare, schüchterne Frau die aufopferungsvoll ihren kranken Bruder pflegt und insgeheim gerne ein freieres Leben leben würde, bricht weinend vor Enttäuschung am Flughafen zusammen. Ein Fremder nimmt sich ihrer an und bietet ihr daraufhin aus Mitleid, einen Schlafplatz in dessen Wohnung an. Elaine nimmt dieses Angebot an und verschwindet seit jenem Tag spurlos. Die Suche nach ihr endet erfolglos.

Fünf Jahre später wird der Fall erneut aufgerollt von der Journalistin Rosanna Hamilton, jener Frau zu deren Hochzeit Elaine damals fliegen wollte.

Ich war überrascht: Gestaltete sich die Geschichte doch zu einem spannenden Krimi der meine anfängliche Unmut schnell vertrieb und mich gebannt Gudrun Landgrebes Stimme lauschen ließ. Die verschiedenen Handlungsstänge sind logisch und schlüssig aufgebaut.

Ich war zeitweise selbst erstaunt darüber daß mich diese Geschichte so fesselte, schnell wächst man in die Handlung ein und möchte die Ohrenstöpsel erstmal nicht herausnehmen.

Charlotte Links Schreibstil ist zwar immer noch nicht mein Fall, wer jedoch einen ruhigen Krimi – ich meine damit einen Krimi ohne Brutalität und genau beschriebenen Blutspritzern sucht – ist hier auf das richtige gestoßen. Ein schöner – entspannter, klassischer Krimi – die ideale Begleitung bei so mancher langweiligen U-Bahnfahrt.

Natürlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren was Charlotte Links Bücher betrifft, Tipps können gerne im Kommentarfeld gepostet werden. Freu mich🙂

One thought on “Die letzte Spur – Charlotte Link”

  1. also ich lese charlotte LInk mal ganz gern, aus genau den gründen, die du genannt hast. Unter den allgemein „nur“ unterhaltenden Schriftstellerinnen ist sie, finde ich, aber shcon eine der besseren. Ne konkrete Empfehlung kann ich allerdings grad nicht abgeben. Aber dieses buch werde ich wohl selber mal lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s