Der Meister – Tess Gerritsen

Erste Worte:

Der Meister - Tess Gerritsen
Der Meister - Tess Gerritsen

Prolog: Heute  habe ich einen Mann sterben sehen.

Es war ein unerwartetes Ereigniss und ich staune immer noch darüber daß sich dieses Drama direkt zu meinen Füßen abspielte. So vieles von dem was unserem Leben Würze gibt, ist nicht vorher sehbar, deshalb müssen wir lernen die Schauspiele die es für uns bereit hält zu genießen wann immer sie geboten werden und die seltenen Momente des Nervenkitzels als Lichtblicke in sonst so monotonen Fluss der Zeit zu schätzen. Meine Tage vergehen quälend langsam hier hinter diesen Mauern, wo Menschen nur Zahlen sind, wo man uns nicht nach unseren Namen oder von Gott verliehenenTalenten unterscheidet, sondern nur nach der Art unserer Vergehen.

Quelle:Audio CD Random House Audio, Deutschland 2006 Vertrieb: audible.de geschrieben von Tess Gerritsen, gesprochen von Michael Hansonis – 13 Std. 09 Min. (ungekürzt)

Der zweite Fall von Detective Rizzoli – im Grunde die Fortsetzung von: Die Chirurgin.

Gewohnt spannend – gewohnt rassant und logisch aufgebaut. Tess Gerritsen gibt schonungslos Gas zu Anfang mit den Geschehnissen, schnell wird klar daß es sich um ein Mordserie der besonderen Art handelt.

Sprecher Michael Hansonis vertont das durch Tess Gerritsen vorgegebene Tempo hervorragend.

Die Geschichte – extrem spannend, von Zeit zu Zeit ziemlich schaurig, blutig und brutal.

Besonders gelungen ist Michael Hansonis die Interpretation der verschiedenen Beteiligten. Die „Stimme des Meisters“ erziehlt bei mir immer noch Gänsehaut. Der Meister – bereits bekannt durch „Die Chirurgin“ handelt gewohnt überlegt und brutal – seine Taten ließen mich deutlich schaudern…und dann ist da ja noch ein „Lehrling“…

Ein idealer Thriller – Spannung der alten Schule. Durchaus hörenswert!

13 Std Hörzeit, glücklicherweise ungekürzt, bieten ein spannendes Kopfkino. Einzig der Schluß ging für meinen Geschmack einwenig zu schnell, ansonsten sehr zu empfehlen.

Weitere Tess Gerritsen Hörbücher:

Schwesternmord, Grabkammer,

One thought on “Der Meister – Tess Gerritsen”

  1. also ich muß ja sagen, daß mich Deine Beschreibung nun doch ermutigt, das buch mal in Angriff zu nehmen, zumal ich mir heute mal ein Herz faßte und die Hörprobe belauschte. Und da muß ich ganz deutlich sagen, daß ich schon von diesem winzigen Eindruck her Deine Aussage mit der gänsehaut sehr gut verstehen kann… für diesen Monat ist mein Audible-Kontingent vermutlich ausgereizt, aber das kommt bestimmt als eines der nächsten bücher. Werde dann aber wohl mit der chirurgin anfangen, oder? wie immer nett, auf Deinem Blog gewesen zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s