Internationaler Welttoilettentag

Heute, am 19. November 2009 ist also Welttoilettentag!

Mit dieser unglaublich informativen und wichtigen Meldung wurde ich von meinem Radio, gegen 6:30 Uhr geweckt. Was soll da noch passieren? Welttoilettentag – aha, bedeutet das alles was mir heute wiederfährt einfach im Klo runterspülen? Gleich liegenbleiben?

Oder sollte ich darüber nachdenken, warum es einen internationalen Tag eigens für Toiletten gibt?

Wissen, das die Welt nicht braucht.

Ich stand auf und ging in Richtung Bad – selbstverständlich erwies ich meiner Toilette den gebührenden Respekt an diesem, ihrem, Tag. Warum und vor allem wie kommt man bitte darauf, einen Welttoilettentag auszusprechen? Ist es ein versteckter Werbegag der Keramikindustrie, der Klemptner und der jeweiligen Stadtwerke?
Manche Gedenktage kann und will ich nicht verstehen. Jedenfalls beschäftigte mich dieses neu erworbene Wissen bezüglich des heutigen Toilettentages so sehr, dass ich hierzu einfach recherchieren musste und zwar noch vor dem Frühstück!

Hier nun weiteres unnötiges Wissen:

Der Welttoilettentag besteht seit dem ersten Ausruf der Welttoilettenorganisation, bereits seit nunmehr 8 Jahren! Grund dieses Ausrufes war und ist auch heute noch das Fehlen hinreichender (sauberer) Sanitäreinrichtungen auf der ganzen Welt.
Politiker und Wirtschaft sollen auf den Missstand aufmerksam gemacht werden, dass das Toilettenproblem auf der ganzen Welt noch immer nicht gelöst ist. Die nationalen Regierungen werden an diesem Tag aufgefordert, sowohl mehr in die Sanitär- und Wasserversorgungen zu investieren, als auch die immer weiter auftretende Korruption im Wassersektor zu bekämpfen.

Selbst in der heutigen Zeit leben weltweit geschätzte 2,6 Millionen Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, täglich hygienisch einwandfreie sanitäre Anlagen nützen zu können. Besonders in ärmeren Ländern kommt es durch diesen Mangel zu verheerende Epidemien.

Mein anfängliches Abtun und Belustigen über den, zugegeben lustigen Gedenk-Tags-Namen, beschämte mich nach meiner Rechere ein wenig. Dieses primäre Verhalten bitte ich zu entschuldigen😉

Bevor ich demnächst mein Mitbenutzungs-Kind I wieder zur Eile ermahnen werde, da er wieder einmal für Stunden auf der Toilette inklusive Nintendo DS verschwunden ist, werde ich mit Sicherheit einen kleinen Augenblick über den Umstand erfreut sein, zu den Privilegierten auf der Welt zu gehören, welche eine Toilette ihr Eigen nennen dürfen.

Weiteres „eintauchen“ in die Thematik ergab, dass es Unmengen von „Literatur“ speziell für den Toilettenbesuch gibt, sowie äußerst skurriler Dinge, welche für die nötige Hygiene am stillen Örtchen sorgen sollen. Weitere Links sind zu Maß bei Google zu finden…..

Nach der Recherche und dem ersten Kaffee bekam ich eine E-Mail, die da lautete: „Guten Morgen, stell Dir vor, „Mitbenutzungs-Kind I“ spielte wieder Stunden auf der Toilette Nintendo DS und „Mitbenutzungs-Kind II“ hat übrigens heute beim fröhlichen schleudern von ihrem Socken für den Nikolaus gefragt, ob der Nikolaus lesen könne… Ich meinte, ja schon..“Mitbenutzungs-Kind II“ daraufhin: oh da bin ich aber erleichtert……

In diesem Sinne, einen schönen internationalen Welttoilettentag!

One thought on “Internationaler Welttoilettentag”

  1. soso da taucht der satz also auf..schön schön…im übrigen sie die Mitbenutzungskinder auch sehr froh darüber, fließend Wasser auf dem ’stillen‘ Örtchen zu haben. Das taucht hier gar nicht auf. Es ist aber tatsächlich -gerade bei Mitbenutzungskindern- ein STILLER Ort. Also seeeehr schön!!! Gut spül!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s